Haus der Bayerischen Geschichte – zum einjährigen Bestehen: Neuheiten in der Dauerausstellung

Haus der Bayerischen Geschichte – zum einjährigen Bestehen: Neuheiten in der Dauerausstellung

Präsentation der Neuheiten im Rahmen eines Rundgangs durch das Museum, mit (v.li.) Eishockeylegende Alois Schloder, Kunst- und Wissenschaftsminister Bernd Sibler und Museumsdirektor Dr. Richard Loibl.

 

Seit dem 19.05. steht das Haus nach dem Lockdown wieder offen. Außer notwendigen Wartungsmaßnahmen wurde die Dauerausstellung „Wie Bayern Freistaat wurde und was ihn so besonders macht“ um spannende Inhalte ergänzt. Von Ludwig II. über das neue Filmhighlight zum Wintersport in Bayern im Kulturkabinett Sport bis hin zum Fluchtballon von Naila hat sich einiges getan.

- Anzeige -
Direktor Dr. Richard Loibl ist es wichtig, dass den Besuchern immer wieder Neues geboten wird. In der Dauerausstellung soll es immer wieder neue Höhepunkte geben.

Am 26.09. wird im Donausaal des Museums die Bayernausstellung „Tempo, Tempo – 1920er in Bayern eröffnet. Dies wird eine außergewöhnliche Schau mit einer Filmproduktion mit vielen Stars.

Eine Neuheit findet man gleich am Anfang im ersten Kulturkabinett: Die Mitmachstation „Dialekt", auch für Preußen!

Einen Film über die Geschichte des Wintersports wird, neben dem Film übder den Aufstieg des FC Bayern München, auch gezeigt. Die Skistars Rosi Mittermaier und Christian Neureuther sowie Alois Schloder, ehemaliger Kapitän der deutschen Eishockeynationalmannschaft, nehmen mit auf eine spannende Zeitreise durch winterliches Freizeitvergnügen bis hin zu spektakulären Olympiaerfolgen.

hdbg 2Alois Schloder präsentiert Auszeichnungen aus seiner sportlichen Karriere; mit dabei die Bronzemedaille von Innbruck 1976.
© M. Pillhatsch

Eine neue Projektion mit historischen Filmausschnitten würdigt die Künstler und Kunstwerke, die die Nationalsozialisten dauerhaft aus der öffentlichen Wahrnehmung verbannen wollten.

Die WAA-Bühne präsentiert sich erweitert und nimmt nun noch stärker die Menschen in den Blick, die den Protest getragen haben.

- Anzeige -

Eine weitere Neuheit ist der selbstgebaute Heißluftballon, mit dem zwei Familien 1979 aus der DDR nach Bayern geflohen waren.

Und von Ludwig II. wird künftig die Planke aus dem Fischerboot ausgestellt, das den Monarchen nach seinem Tod aus dem Starnberger See an Land gebracht hat.

 


Zusätzlich zu den Leihgeräten (3 €) steht ab sofort die kostenlose App-Version des Mediaguides im AppStore (iOS) und Playstore (Android) zum Download bereit.

Öffnungszeiten: Di bis So 9-18 Uhr, Mo geschlossen.

Erw.: 5 €; erm.: 4 €; Kinder bis 18, Schulklassen, Stud. bis 30 Jahre: frei.

Kultour weitere Artikel

„Figuration und Farbe

„Figuration und Farbe" – Ausstellung in der Galerie Carola Insinger

Vom 9. August bis zum 13. September 2020 präsentiert die Galerie Carola Insinger Arbeiten der Künstlerin Hanni Goldhardt.

>> weiterlesen

Ausstellung: „Einblicke. Menschen in Regensburg“

Ausstellung: „Einblicke. Menschen in Regensburg“

Was macht überhaupt die Verbindung zu einer Stadt wie Regensburg aus?

>> weiterlesen

Der Kulturmontag

Der Kulturmontag

Der Kulturmontag im Degginger verwandelt sich am 3. August 2020 ab 19 Uhr zu einem Charakter-Design-Studio.

>> weiterlesen

Kindertheater: „Frau Sonntags Woche“

Kindertheater: „Frau Sonntags Woche“

Frau Sonntags Woche ist ein Stück über Rituale, über Phantasie und über eine starke Frau, die Mut hat, sich ihr Leben so einzurichten, wie es ihr gefällt.

>> weiterlesen

Frankenstein

Frankenstein

Der ehrgeizige Wissenschaftler Viktor Frankenstein erschafft einen künstlichen Menschen. Frei nach dem Roman von Mary Shelley.

>> weiterlesen

Improtheater Chamäleon – Impromarathon 2020 – Provinz – Stadt – Metropole

Das Improtheater Chamäleon bietet Impro und Musik: 15 Uhr: Musikshow, 17 Uhr: Maestro – Wettkampf um die Deutsche Improkrone20 Uhr: Hinter den Kulissen.

>> weiterlesen

Improtheater Chamäleon – „From a distance“

Durch das Thema „Nähe und Distanz“, das sicher alle in der letzten Zeit beschäftigt hat, sollen verschiedene Blickwinkel auf Figuren, Orte und Ereignisse eingenommen werden.

>> weiterlesen

360 °. Kunst an Litfaßsäulen

360 °. Kunst an Litfaßsäulen

3 prominent platzierte Litfaßsäulen der Mittelbayerischen Plakatwerbung stehen insgesamt für jeweils 10 Tage zur Verfügung. Dabei erhält jede Künstlerin/jeder Künstler die Möglichkeit, jeweils eine der Säulen zu gestalten.

>> weiterlesen

38. Regensburger Stummfilmwoche – Zwischen Provinz und Metropole

Das Programm 2020 ist eingebettet in das städtische Jahresthema „Provinz – Stadt – Metropole“ – ein Dreiklang, der dazu anregt, besondere Werke in Beziehung zu setzen.

>> weiterlesen

Ausstellung & Museum weitere Artikel

„Figuration und Farbe

„Figuration und Farbe" – Ausstellung in der Galerie Carola Insinger

09.08.–13.09.2020, Galerie Carola Insinger, Fr/Sa/So: 14–18 Uhr

Vom 9. August bis zum 13. September 2020 präsentiert die Galerie Carola Insinger Arbeiten der Künstlerin Hanni Goldhardt.

>> weiterlesen

Ausstellung: „Einblicke. Menschen in Regensburg“

Ausstellung: „Einblicke. Menschen in Regensburg“

Bis 04.10.2020, Historisches Museum, Di–So: 10–16 Uhr

Was macht überhaupt die Verbindung zu einer Stadt wie Regensburg aus?

>> weiterlesen

360 °. Kunst an Litfaßsäulen

360 °. Kunst an Litfaßsäulen

Bis 27.08.2020, Regensburg

3 prominent platzierte Litfaßsäulen der Mittelbayerischen Plakatwerbung stehen insgesamt für jeweils 10 Tage zur Verfügung. Dabei erhält jede Künstlerin/jeder Künstler die Möglichkeit, jeweils eine der Säulen zu gestalten.

>> weiterlesen

Wie Corona Alltagsdinge verändert – Studierende im ART LAB Gleis 1

Wie Corona Alltagsdinge verändert – Studierende im ART LAB Gleis 1

21.08.–06.09.2020, ART LAB Gleis 1, Mi–So: 14–19 Uhr (Eintritt frei)

In ihrer Ausstellung im donumenta ART LAB Gleis 1 wird gezeigt, wie wichtig Kreativität zur Lösung der aktuellen Krise ist.

>> weiterlesen

Sommerflimmern

Sommerflimmern

15.–28.8., Thon-Dittmer-Palais, 19.30 Uhr

Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, das Open-Air-Sommerprogramm im Renaissance-Innenhof des Thon-Dittmer-Palais zu gestalten.

>> weiterlesen

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie hat seine neue Website gelauncht

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie hat seine neue Website gelauncht

Das Kunstforum Ostdeutsche Galerie hat seit ein paar Tagen einen neuen Webauftritt. Grafisch ansprechend und benutzerfreundlich präsentiert die Website das Kunstmuseum und sein aktuelles Ausstellungsprogramm.

>> weiterlesen

Fernweh. Von Jugendstil bis zur zeitgenössischen Fotografie

Fernweh. Von Jugendstil bis zur zeitgenössischen Fotografie

9.7.–6.9.2020, Ostdeutsche Galerie

Das Meer als spektakuläres Naturphänomen begegnet dem Betracher der Ausstellung in verschiedenen Variationen.

>> weiterlesen

Einladung zum Kunst-StellDichEin

Einladung zum Kunst-StellDichEin

bis 31.1.2021, Ostdeutsche Galerie

Insgesamt wird das StellDichEin bis Januar 2021 sieben Stationen durchlaufen. So bereichern ausgewählte Fotografien, Zeichnungen und Drucke zeitweise die Dauerausstellung des KOG.

>> weiterlesen

Gunter Sachs – Kamerakunst

Gunter Sachs – Kamerakunst

22.07.–30.08.2020, Münchner Künstlerhaus

Gunter Sachs (1932–2011) führte ein Leben, von dem andere nur träumten. Einer, zu dessen Leben Lässigkeit ebenso wie Kreativität gehörten, ein viel bewunderter Mann, der sich mit schönen Frauen, Kunst und Partys umgab. 

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung