Deutsches Theater – Spielbetrieb ab September

Wie in den vergangenen Tagen mehrfach in den Medien berichtet wurde, sind Theatervorstellungen seit 15. Juni unter bestimmten Voraussetzungen wieder gestattet. Der Wiederaufnahme des Spielbetriebs des Deutschen Theaters ist jedoch aus unterschiedlichen Gründen frühestens Anfang September möglich, sofern die Vorgaben bis dahin weiter gelockert werden.

- Anzeige -
Das Deutsche Theater ist ein Gastspieltheater mit 1500 Plätzen, das kein eigenes Ensemble beschäftigt, sondern gemeinsam mit unterschiedlichen Partnern überwiegend Musicals und Shows – oftmals internationale Tourneeproduktionen aus England und den USA – zur Aufführung bringt. Hierfür ist eine längerfristige Planung unabdingbar. Zudem sind Aufführungen vor derzeit genehmigten 50 bzw. ab 22. Juni 100 Besuchern wirtschaftlich weder für die jeweiligen Partner noch für das Theater abbildbar. 85 % der jährlichen Kosten des Theaters müssen durch den Ticketverkauf erwirtschaftet werden und sind nicht durch den städtischen Zuschuss gedeckt.

Für die geplante Wiederaufnahme des Spielbetriebs ab September wurde daher ein Hygiene-Konzept mit einer Kapazität von 425 Plätzen erarbeitet. Separate Ein- und Ausgänge zum Gebäude sowie zu den unterschiedlichen Bereichen wie Parkett, Balkon und Rang wurden dabei natürlich berücksichtigt. Idealerweise verfügt das Theater zudem über eine hochmoderne Lüftungstechnik, die einen fast neunfachen Luftaustausch pro Stunde ermöglicht.

- Anzeige -

Sollten die Vorgaben für Theaterveranstaltung in den kommenden Wochen weiter gelockert und das erarbeitete Konzept genehmigt werden, startet der Spielbetrieb im September mit den verschobenen Gastspielen der Musicals Die Päpstin und Falco bevor dann im Oktober die Premiere der Neuinszenierung des Musicals Der Schuh des Manitu nach dem gleichnamigen Kinoblockbuster von Michael Bully Herbig folgt. Hierfür laufen die Vorbereitungen planmäßig weiter. Derzeit entstehen am Salzburger Landestheater das Bühnenbild sowie die Kostüme. Die Cast wird in Kürze bekannt gegeben und demnächst mit den Proben starten.

Kultour weitere Artikel

Gunter Sachs – Kamerakunst

Gunter Sachs – Kamerakunst

Gunter Sachs (1932–2011) führte ein Leben, von dem andere nur träumten. Einer, zu dessen Leben Lässigkeit ebenso wie Kreativität gehörten, ein viel bewunderter Mann, der sich mit schönen Frauen, Kunst und Partys umgab. 

>> weiterlesen

Laura van den Berg – Das dritte Hotel

Laura van den Berg – Das dritte Hotel

Mit einem Flug ins sommerliche Kuba beginnt für Clare eine Reise in die Vergangenheit. Kurz zuvor hat sie ihren Mann bei einem Unfall verloren. Nun besucht sie auf seinen Spuren ein Filmfestival in Havanna, als er plötzlich vor ihr steht.

>> weiterlesen

Dr. Manfred Renner – Schöne Beine für alle

Dr. Manfred Renner – Schöne Beine für alle

Heilpraktiker Dr. Manfred Renner zeigt, warum nicht alle Operationen nötig sind, gegebenenfalls sogar schaden, warum manche Hausmittel gar nicht wirken können.

>> weiterlesen

Randolf Menzel, Matthias Eckoldt – Die Intelligenz der Bienen

Randolf Menzel, Matthias Eckoldt – Die Intelligenz der Bienen

Wir lieben die Bienen nicht nur, weil sie süßen Honig produzieren. Sie gehören zu den wichtigsten und intelligentesten Nutztieren der Erde.

>> weiterlesen

Barbara von Bechtolsheim – Beziehungskünstler

Barbara von Bechtolsheim – Beziehungskünstler

Die romantische Liebe, so wie in der Werbung, entspricht kaum der Realität. Liebe, so v. Bechtolsheim, liegt darin, „die Schönheit im Wesen des Anderen zu sehen und zu erspüren.

>> weiterlesen

Gerd Müller – Umdenken

Gerd Müller – Umdenken

„Umdenken. Überlebensfragen der Menschheit“ von Entwicklungsminister Gerd Müller ist ein Aufruf, mitzumachen, die Welt gerechter, nachhaltiger und friedlicher zu gestalten.

>> weiterlesen

Sinda Dimroth – Die Kunst ist das einzige, was bleibt

Sinda Dimroth – Die Kunst ist das einzige, was bleibt

Spiegelt Kunst die gesellschaftlichen Brüche ihrer Zeit? Von dieser Frage geht die Biografie des Kunstsammlers Hermann Bode „Die Kunst ist das Einzige, was bleibt" (Sinda Dimroth, Buch&media 04/2020) aus. 

>> weiterlesen

Martina Leibovici-Mühlberger – Startklar

Martina Leibovici-Mühlberger – Startklar

Die COVID-19-Krise tritt als medizinische Katastrophe in Erscheinung, tatsächlich handelt es sich aber um eine ideelle Krise, die wir selbst verschuldet haben.

>> weiterlesen

Heike Abidi, Ursi Breidenbach – Eine wahre Freundin ist wie ein BH

Heike Abidi, Ursi Breidenbach – Eine wahre Freundin ist wie ein BH

Eine Freundin ist Ratgeberin, Vertraute, Lieblingsmensch, ehrlichste Kritikerin und beste Gesprächspartnerin. Egal, wie sich die Lebensumstände ändern mögen, Freundinnen sind einfach unverzichtbar, und zwar vom Kindergarten bis zum Seniorenstammtisch.

>> weiterlesen

Theater & Oper weitere Artikel

„Tanz.Fabrik!“Digital

„Tanz.Fabrik!“Digital

Was im Velodrom als „Tanz.Fabrik! acht“ geplant war, wurde coronabedingt nun zum Film.

>> weiterlesen

Deutsches Theater – Spielbetrieb ab September

Der Wiederaufnahme des Spielbetriebs des Deutschen Theaters ist aus unterschiedlichen Gründen frühestens Anfang September möglich.

>> weiterlesen

Das Theater Regensburg unter freiem Himmel

15.06.–19.07.2020, Thon-Dittmer-Palais

Die Zeit ohne Theater hat ein Ende: vom 15. Juni bis 19. Juli bespielt das Theater Regensburg den Innenhof des Thon-Dittmer-Palais!

>> weiterlesen

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel – das Musical

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel – das Musical

28.11.2020, Audimax, 15 Uhr

Es ist eine der schönsten Märchenverfilmungen überhaupt und aus dem Fernsehprogramm zur Weihnachtszeit kaum wegzudenken: „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Bei dem Gedanken an das Kultmärchen schwelgen Erwachsene verzückt in Kindheitserinnerungen, und die Kleinen von heute lassen sich schnell von dieser Begeisterung anstecken.

>> weiterlesen

Krimidinner – Review

Krimidinner – Review

Die RSZ wird Zeuge mysteriöser Morde auf der Pferderennbahn. Im Ambiente der 60er-Jahre spielt die vierköpfige Schauspielertruppe um ihr Leben.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung