„Der Klang“ – Fotografien von Donata Wenders

„Der Klang“ – Fotografien von Donata Wenders

Bis 12.04., Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik, 17–20 Uhr

Die Ausstellung in der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik zeigt neun großformatige Fotografien von Donata Wenders. Die Aufnahmen entstanden für die Bücher „Der Klang: Vom unerhörten Sinn des Lebens“ und „Herztöne: Lauschen auf den Klang des Lebens“ von Martin Schleske. Diese Arbeiten, gerahmte Silbergelatineabzüge, werden erstmalig in einer Ausstellung als Fotokunst gezeigt und als Ankauf der Kunstsammlungen des Bistums dauerhaft für die Studenten und Besucher der Hochschule zu sehen sein.

Donata Wenders‘ Fotografien von Menschen entstehen überwiegend in Schwarz-Weiß. Sie hat zahlreiche bekannte Persönlichkeiten über längere Zeit begleitet, um sie dokumentarisch darzustellen, wie zum Beispiel die Schriftstellerin Siri Hustvedt, die Choreografin Pina Bausch, die Künstlerin Leiko Ikemura, den Schriftsteller Peter Handke, den Modemacher Yōji Yamamoto und den Fotografen Peter Lindbergh. Donata Wenders hat zusammen mit ihrem Ehemann Wim Wenders mehrere Bücher veröffentlicht: „PINA – Der Film und die Tänzer“, „Don‘t Come Knocking“, „Der Buena Vista Social Club“, „Das Herz ist ein Dornröschen“, „Jenseits der Wolken / Meine Zeit mit Antonioni“.

13b Donata Wenders2
© Donata Wenders

Ihre Arbeiten werden international gezeigt, sie waren zu sehen bei Ausstellungen in Los Angeles, Amsterdam, Mailand, Florenz, Bari, Paris, Bozen, Innsbruck, Berlin. Sie wurden in der New York Times, der Vogue, English, Marie Claire, The Rolling Stone, Kult, Esquire, Pen, Premiere, Shots Magazine, Casa Brutus, Faves, Let's Panic und Egoïste u. a. veröffentlicht und in illustrierten CD-Covers für Bono, Jon Hassell, Sam Phillips, BAP, ZweiRaumWohnung und Die Toten Hosen.

Verlagsnotiz zu dem Buch „Der Klang“ von Martin Schleske:
„Einer der großen Geigenbaumeister der Gegenwart erzählt von den Geheimnissen seines Berufes. Alle Phasen des Geigenbaus, vom Auffinden des geeigneten Holzes bis hin zur Wölbung und Lackierung des Instrumentes, werden dem Geigenbauer zum Gleichnis für persönliche Entwicklung, für unsere Berufung und unseren Platz im Leben. Wir werden zu einem klingenden Instrument, wenn sich in uns das Unsagbare, das Unerhörte des Lebens ausspricht. Die Botschaft dieses einzigartigen Buches spiegelt sich in den sensiblen Fotos von Donata Wenders, der international bekannten Fotografin aus Berlin.“

Donata Wenders

Donata Wenders, geboren 1965, studierte zunächst Film und Theater und arbeitete anschließend viele Jahre als Kameraassistentin und drehte selbst als Kamerafrau Spiel- und Dokumentarfilme. Seit 1995 ist sie ausschließlich als Fotografin tätig. Ihre Werke sind international in Museen und Galerien gezeigt worden. Viele ihrer Bilder übersetzen vor allem eine innere Geschichte und bewegte Gesten in eine sichtbare Welt. Mit der Kamera begleitete sie auch Martin Schleske bei seiner Arbeit. Ihre einfühlsamen Aufnahmen illustrieren seine Bücher. Donata Wenders lebt und arbeitet zusammen mit ihrem Mann Wim Wenders in Berlin.

Kultour weitere Artikel

5. Niederbayerischer Künstler- und Handwerkermarkt

5. Niederbayerischer Künstler- und Handwerkermarkt

Unter dem Motto „Schamanisch, spirituell, anders …“ bietet der Künstler- und Handwerkermarkt mit Trommelevent im und um das Kurhaus in Bad Gögging wieder ein buntes und abwechslungsreiches Angebot. An den vielen Ständen werden zum Beispiel die unterschiedlichsten Handarbeiten,...

>> weiterlesen

Comedian Harmonists in Concert – „In der Bar zum Krokodil“

Comedian Harmonists in Concert – „In der Bar zum Krokodil“

Sie sind wieder da! Die „Comedian Harmonists in Concert“ kommen im Rahmen ihrer „In-der-Bar-zum-Krokodil“-Tour 2019 erneut nach Regensburg.

>> weiterlesen

Özcan Cosar: „Cosar Nostra – Organisierte Comedy“

Özcan Cosar: „Cosar Nostra – Organisierte Comedy“

Die neue Show von Özcan Cosar bildet die Quadratur des Kreises, denn es ist sein viertes Programm mit dem Ziel, die gesamte Menschheit zum Lachen zu bringen.

>> weiterlesen

Genießen wie die alten Römer

Genießen wie die alten Römer

Besonders in Ostbayern und Oberösterreich lassen sich die Spuren des römischen Essens und Trinkens bis heute erleben. Jedes Jahr im Sommer drehen die Initiatoren von Bayerns größtem Römerfest auf dem Gelände des ehemaligen römischen Kastells „Abusina“ bei Bad Gögging (Kreis...

>> weiterlesen

Der Freischütz

Der Freischütz

In einer durch den Krieg gezeichneten Gesellschaft versuchen der junge Jäger Max und Agathe, die Tochter des Erbförsters, ihre Hoffnung auf ihr gemeinsames Glück zu verwirklichen. Doch die beiden sind gefangen in patriarchalen Strukturen und können sich von gesellschaftlichen Erwartungen...

>> weiterlesen

Sherlock Holmes – Next Generation

Sherlock Holmes – Next Generation

Das Musical „Sherlock Holmes – Next Generation“ erzählt ein neues Abenteuer des faszinierendsten aller Detektive. Von diesem kongenialen und weltbekannten Kriminalisten-Duo lässt man sich nur zu gerne gefangen nehmen – oder besser gesagt fesseln. 

>> weiterlesen

Mieczysław Weinberg-Festival

Mieczysław Weinberg-Festival

2010, nach der szenischen Uraufführung der Oper „Die Passagierin“, der Geschichte einer Holocaust-Überlebenden, die Mieczysław Weinberg bereits 1968 vertont hatte, ging ein Raunen durch die Musikwelt: Wie konnte dieser russische Komponist jüdisch-polnischer Abstammung nur so lange...

>> weiterlesen

„Primäre Gesten“

„Primäre Gesten“

„Gesten“ sind kommunikative Signale des Körpers, kleine Akte der Verständigung und des Handelns, die Zeichen der Freundschaft setzen, des Respekts, der Empathie oder der Distanz. Der Künstler Robert Rauschenberg ging Anfang der 1980er Jahre nach China mit dem Wunsch, ein solches Zeichen...

>> weiterlesen

Katharina Sieverding – Deutschland wird deutscher

Katharina Sieverding – Deutschland wird deutscher

Katharina Sieverding agiert mit der Fotografie im Spannungsfeld von Geschichte und Politik, Individuum und Gesellschaft. Anfang der 1990er Jahre setzte sie mit ihrer Arbeit „Deutschland wird deutscher“ einen deutlichen Akzent gegen das Aufkeimen nationalistischer Gesinnung.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung