Das Abenteuer Kunst beginnt am Bahnhof

Das Abenteuer Kunst beginnt am Bahnhof

Bildunterschrift: Seit den 1990er Jahren gestaltet Marcus Kaiser seine Kontoauszüge. Ein besonderes Tagebuch.

„Wenn Frau Hellwig-Schmid einlädt, ist das immer etwas Besonderes“ zollte Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer dem donumenta e. V. Anerkennung. Am Mittag des 04.06.2019 eröffnete der Verein das ART LAB Gleis 1–9 am Hauptbahnhof und gleichzeitig die Ausstellung des Düsseldorfer Künstlers Marcus Kaiser.

Marcus Kaiser ist der erste, der die ehemalige Unterführung des Hauptbahnhofs Regensburg bespielt. In ihrer Einführung ging Kuratorin Regina Hellwig-Schmid auf die Idee der Lebensrauminstallation Kaisers ein: „Sie ist im Spannungsfeld zwischen Musik und Bildender Kunst verortet, folgt einer Raum- und Zeitstruktur. Alle Arbeiten sind offen, bleiben immer im Prozess, integrieren das Jetzt und das Heute und hier im Tunnel, sogar die Geräusche der vorbeifahrenden Züge.“ Durch tägliche Video- und Tonaufnahmen, die Kaiser in seiner Lebensrauminstallation weiterverarbeite, werde das ART LAB Gleis 1–9 Teil von Kaisers Kosmos, erklärte Hellwig-Schmid.

7a ART LAB Gleis 1 9 Eroffnung 04.06.2019 Foto donumenta 1 1280x853

Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer eröffnet neuen Kunstort für Regensburg mit Künstler Marcus Kaiser (2. v. li.), Regina Hellwig-Schmid und Hans Simon-Pelanda (re.) von der donumenta sowie Bahnhofsmanager Walter Reichenberger.
© donumenta

Sie sprach über die Entstehung von Marcus Kaisers Assemblagen aus gesammelten Eierschalen und Teebeuteln, die Bedeutung seines Regenwalds in der raumgreifenden Installation, seine poetische-meditative Arbeit „Der Rand der Tage“ und seine überarbeiteten Kontoauszüge.

Kaisers Lebensrauminstallation ist ein Gesamtkunstwerk und auch eine Langzeitstudie mit klarem Anfang, aber noch unvorhersehbarem Ende.

„Die Werke können ohne viele Erklärungen Geschichten erzählen“, sagt Regina Hellwig-Schmid und freut sich auf viele BesucherInnen, für die jetzt am Hauptbahnhof ein ganz neues, besonderes Abenteuer beginne, nämlich die Begegnung mit der Kunst.

Jede Menge Laufkundschaft

Hans Simon-Pelanda, 2. Vorsitzender des donumenta e. V., erinnerte anlässlich der Eröffnung des ART LAB Gleis 1–9 an die Geschichte des Bahnhofs und seine Bedeutung als Mobilitätsdrehscheibe. „30.000 Menschen frequentieren täglich den Regensburger Bahnhof. Das bedeutet jede Menge Laufkundschaft“, erklärte Simon-Pelanda. Die donumenta löse mit dem ART LAB Gleis 1–9 den Anspruch ein, Kunst zu den Menschen zu bringen. Regina Hellwig-Schmid und ihr Team habe die Bahnhofsunterführung aus dem Dornröschenschlaf erweckt, sagte Walter Reichenberger, Leiter des Bahnhofsmanagements.

7c ART LAB Gleis 1 9 Eroffnung 04.06.2019 Foto donumenta 3 1280x960

In dieser Installation „Ich zeige den Steppengrillen meinen Wald“ aus Pflanzen leben Grillen. Über Lautsprecher verstärkt, gehört ihr Zirpen zum Klangteppich in der Ausstellung.
© donumenta

  • gepostet am: Freitag, 21. Juni 2019

Kultour weitere Artikel

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Fürstin Gloria rockt

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Fürstin Gloria rockt

Bereits in den vergangenen Jahren begeisterte I.D. Fürstin Gloria von Thurn und Taxis das Weihnachtsmarktpublikum mit ihrer mitreißenden und unverwechselbaren Leadstimme. Außerdem wird sie wieder die biblische „Weihnachtsgeschichte“ nach Lukas 2, 1-20 lesen.

>> weiterlesen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Programm

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Programm

Auch in diesem Jahr bietet dieser stimmungs- und gefühlsvolle Weihnachtsmarkt, der längst zu den schönsten und charmantesten auf der Welt zählt, bis zum 23. Dezember alles, was das Herz begehrt.

>> weiterlesen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Zweiter „Tag der sozialen Berufe“

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Zweiter „Tag der sozialen Berufe“

Alle Angestellten sozialer Einrichtung erhalten noch vor der offiziellen Markteröffnung exklusiv freien Eintritt!

>> weiterlesen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Benefizaktion

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Benefizaktion

Wer vor Ort langes Schlange stehen vermeiden, Geld sparen und noch dazu einen guten Zweck unterstützen möchte, muss jetzt schnell sein: Für die gesamte Benefizaktion mit ermäßígten Tickets steht nur ein begrenztes Kartenkontingent zur Verfügung.

>> weiterlesen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Weihnachtshütten

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Weihnachtshütten

Die Reservierung der Weihnachtshütten auf dem „Romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis“ sind ab sofort möglich.

>> weiterlesen

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Tickets

„Romantischer Weihnachtsmarkt“ 2019 | Tickets

Schlange stehen ist Schnee von gestern! Heute öffnet der Onlineshop des „Romantischen Weihnachtsmarktes auf Schloss Thurn und Taxis“.

>> weiterlesen

Krimidinner – Review

Krimidinner – Review

Die RSZ wird Zeuge mysteriöser Morde auf der Pferderennbahn. Im Ambiente der 60er-Jahre spielt die vierköpfige Schauspielertruppe um ihr Leben.

>> weiterlesen

5. Regensburger Weihnachtscircus

5. Regensburger Weihnachtscircus

Der 5. Regensburger Weihnachtscircus verleiht der Poesie Flügel. „Einfach himmlisch“ heißt das komplett neue Programm, das im festlich geschmückten Zelt auf dem Dultplatz in die Welt kleiner Wunder und großer Gefühle entführt.

>> weiterlesen

Neu im Kino | Maleficent, Joker, Skin u. v. m.

Neu im Kino | Maleficent, Joker, Skin u. v. m.

Lust auf Kino, aber keine Ahnung, was kommt? In unserer Filmvorstellung hat die Redaktion die neuesten und besten Filme für Oktober für Sie ausgewählt.

>> weiterlesen

Ausstellung & Museum weitere Artikel

Ausstellung des Kunstkollektiv protæesthetik

Ausstellung des Kunstkollektiv protæesthetik

07.11.–18.12.2019, W1, Mi–Do: 17–22 Uhr, Fr: 17–20 Uhr

In der Ausstellung beschäftigt sich das Kollektiv mit Fragen zu Rollenerwartungen, Fremdzuschreibungen und Selbstzuschreibungen.

>> weiterlesen

Experimentelle Fotowelten in der Unimensa

Experimentelle Fotowelten in der Unimensa

29.10.–12.12.2019, Mensa an der Uni, Mo–Fr: 7–15 Uhr (Eintritt frei)

Die Ausstellung führt experimentell abstrakt und teils malerisch romantisch in surreale Welten der jungen Fotografin Margarita Danderfer.

>> weiterlesen

Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte: „Hundert Schätze aus tausend Jahren“

Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte: „Hundert Schätze aus tausend Jahren“

27.09.2019–08.03.2020, Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte, 9–18 Uhr

Wegen der feierlichen Eröffnung der Bayerischen Landesausstellung 2019/2020 „Hundert Schätze aus tausend Jahren“ am 26. September 2019 bleibt das Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte in Regensburg an diesem Tag geschlossen. Ab dem 27. ist das Haus wieder von 9–18 Uhr geöffnet.

>> weiterlesen

Kunstforum Ostdeutsche Galerie: Die Bildhauerin Renée Sintenis

Kunstforum Ostdeutsche Galerie: Die Bildhauerin Renée Sintenis

11.10.2019–12.01.2020, Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Renée Sintenis (1888–1965) konnte sich als eine der ersten Frauen  professionell der Bildhauerei widmen. Ihre kleinformatigen Tierplastiken machten sie zur gefragten Künstlerin.

>> weiterlesen

Der Hl. Nikolaus von Tilman Riemenschneider in Regensburg

Der Hl. Nikolaus von Tilman Riemenschneider in Regensburg

27.09.–08.03.2020, Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte

Der Hl. Nikolaus, ein Werk von Tilman Riemenschneider (um 1460–1531), der heute als der Bildhauer an der Wende von der Gotik zur Renaissance gilt, kommt als Leihgabe ins Museum des Hauses der Bayerischen Geschichte.

>> weiterlesen

Nachgefragt | Außen pfui, innen – naja

Nachgefragt | Außen pfui, innen – naja

Eine Annäherung ans Haus der Bayerischen Geschichte: Das neue Museum am Donaumarkt zeigt Schönes, Überraschendes und Witziges – aber auch manche Peinlichkeit

>> weiterlesen

Das Abenteuer Kunst beginnt am Bahnhof

Das Abenteuer Kunst beginnt am Bahnhof

donumenta eröffnet ART LAB Gleis 1–9 / Ausstellung von Marcus Kaiser

>> weiterlesen

Tag 1 im Haus der Bayerischen Geschichte

Tag 1 im Haus der Bayerischen Geschichte

Rund 3.500 BesucherInnen auf Entdeckertour am Eröffnungstag. Mit kämpfenden Soldaten und wiehernden Pferden im Ohr beginnt die Zeitreise im Obergeschoß mit den napoleonischen Kriegen um 1800 und der Entstehung des Königreichs Bayern 1806.

>> weiterlesen

Werke aus der Sammlung von Klaus Caspers im Patientenhaus

Werke aus der Sammlung von Klaus Caspers im Patientenhaus

Wo Menschen sich begegnen und Nähe finden sollen, darf der Kunst eine vermittelnde Wirkung beigemessen werden. So sind im Patientenhaus der Leukämiehilfe Ostbayern e. V. Kunstwerke aus der afrikanischen Sammlung von Klaus Caspers eingezogen.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung