Dantes Göttliche Komödie: Illustrationen von Josef. L. Krancher

Dantes Göttliche Komödie: Illustrationen von Josef. L. Krancher

Bis 25.05., Staatliche Bibliothek, Mo–Fr: 9–18 Uhr, Sa: 14–18 Uhr

Bildunterschrift: Szene aus dem Paradiso.

Die „Göttliche Komödie“ zählt zu den größten Werken der Weltliteratur. Das von Dante schlicht als „commedia“, „Komödie“, betitelte Werk ist von einer enormen Sprachgewalt. Wer es einmal gelesen hat, wird die Eindrücke nur schwer vergessen. Es werden alle Sinne angesprochen: Man hört förmlich die Schreie der Verdammten in der Hölle, riecht den stinkenden Kot, sieht die bizarren Ungeheuer vor sich. Dem Florentiner Dichter gelang es gleichzeitig, ein ganzes Panoptikum der abendländischen Geschichte, Bildung und Kultur zu entfalten. Dante lässt das „Who is who“ der Bildungsgeschichte auftreten: Homer, Horaz, Ovid und Lukan finden sich hier ebenso wie Sokrates, Platon, Cicero, Galen, Euklid oder Ptolemäus. Die „Göttliche Komödie“ ist damit selbst so etwas wie eine Bibliothek. Geradezu unerschöpflich sind die Lesarten dieses Werkes.

14b PM Dante Fragment SBR1

Josef L. Krancher beschäftigt sich von Kindesbeinen an mit dem großen Werk Dantes. Zwischen 2012 und 2018 sind so mehr als 250 Illustrationen entstanden, mit denen der Künstler versucht, Dantes Verserzählung ohne Überhöhung und ohne Hemmschwellen in Bilder unserer Zeit umzusetzen, um sie so auch einem jüngeren Publikum wieder einfacher zugänglich zu machen. Angereichert wird die Ausstellung durch Ausgaben der „Commedia“ aus dem Privatbesitz von Herrn Krancher sowie den Beständen der Staatlichen Bibliothek Regensburg. Darunter die erste deutsche Ausgabe, die Leberecht Bachenschwanz zwischen 1767 und 1769 herausbrachte, oder Fragmente einer Dante Handschrift, die aus dem 14. Jahrhundert, dem Jahrhundert der Entstehungszeit der „Commedia“, stammen.

Bildunterschrift: Fragmente einer Handschrift von Dantes Werk aus dem 14. Jahrhundert (Staatliche Bibliothek Regensburg 999/4Lat.rec.34).

Am 20. März 2019 wird die Ausstellung um 11 Uhr mit einer Kuratorenführung durch Josef L. Krancher eröffnet. Die Staatliche Bibliothek lädt dazu alle Interessierten herzlich ein.

Die Staatliche Bibliothek Regensburg

Die Staatliche Bibliothek Regensburg zählt mit ca. 500.000 Medien zu den großen kulturellen Institutionen in Regensburg und der Region. Gegründet 1816, verfügt die Bibliothek über mehr als 90.000 Drucke mit Erscheinungsjahr vor 1800, mehr als 1.000 Handschriften und Autographen sowie etwa 7.000 Altkarten und ist somit eine Schatzkammer des gedruckten Kulturerbes der Region. Neben vielen anderen Digitalisierungsprojekten wurden gemeinsam mit der Bayerischen Staatsbibliothek und Google etwa 70.000 urheberrechtsfreie Drucke digitalisiert und über den Onlinekatalog zur Verfügung gestellt. Damit nimmt die Staatliche Bibliothek Regensburg eine Spitzenposition in der Bereitstellung digitaler Medien unter allen kulturellen Institutionen in der Bundesrepublik Deutschland ein. Ferner erfüllt die Staatliche Bibliothek die Aufgabe als Archivbibliothek nach dem Bayerischen Pflichtstückegesetz für den Regierungsbezirk Oberpfalz. D. h., von jedem veröffentlichten Werk der Region wird ein Exemplar dauerhaft in der Staatlichen Bibliothek verwahrt und steht einer öffentlichen Nutzung zur Verfügung.

Kultour weitere Artikel

Tag 1 im Haus der Bayerischen Geschichte

Tag 1 im Haus der Bayerischen Geschichte

Rund 3.500 BesucherInnen auf Entdeckertour am Eröffnungstag. Mit kämpfenden Soldaten und wiehernden Pferden im Ohr beginnt die Zeitreise im Obergeschoß mit den napoleonischen Kriegen um 1800 und der Entstehung des Königreichs Bayern 1806.

>> weiterlesen

Star Wars – The Concert Show

Star Wars – The Concert Show

„Star Wars – The Concert Show“ ist eine Liveshow der ganz besonderen Art. Mit modernster Technologie wird das gewaltige, 100 Mitwirkende umfassende Star-Wars-Ensemble der renommierten Cinema Festival Symphonics mit Orchester, Solisten und Chor die Fans auf eine musikalische Reise durch...

>> weiterlesen

Willy Astor

Willy Astor

Der Podestsänger Willy Astor präsentiert im Herbst sein neues Programm für Wortgeschrittene und ist der Jäger des verlorenen Satzes. Alles was in der deutschen Sprache vermutet oder vermisst wird, kommt nun endlich auch noch zum Vorschein! Mai 2020 im Audimax.

>> weiterlesen

Bibi Blocksberg – Das Musical

Bibi Blocksberg – Das Musical

Bibi Blocksberg, die berühmteste kleine Hexe Deutschlands, geht ab 2020 mit ihrem Musical „Alles wie verhext!“ wieder auf große Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Zum 40-jährigen Jubiläum der Serie ist das neue Original-COCOMICO-Musical bis 2023 landauf, landab...

>> weiterlesen

Kammermusik Festival Regensburg

Kammermusik Festival Regensburg

Das Festival, welches voraussichtlich im September 2020 zum ersten Mal stattfinden wird, ist als jährlich wiederkehrende Veranstaltung geplant, um die Kammermusik in all ihren Facetten einem breiten Publikum zu präsentieren und vor allem auch jüngeren Generationen den Zugang zur Musik zu...

>> weiterlesen

„Tosca“ im Hafen! – Musikdrama von Giacomo Puccini

„Tosca“ im Hafen! – Musikdrama von Giacomo Puccini

Giacomo Puccinis aufwühlender Opernthriller ist zugleich scharfe Analyse menschlichen Größenwahns, Machtmissbrauchs und mutigen Widerstands. Bei der Open-Air-Vorstellung der Puccini-Oper erwartet Sie das besondere Ambiente des Westhafens Regensburg.

>> weiterlesen

Im Goldenen Kreuz – Hotelgeschichten

Im Goldenen Kreuz – Hotelgeschichten

Wenn sie in Regensburg waren, logierten sie in der Kaiser- und Fürstenherberge „Goldenes Kreuz“ am Haidplatz. Wie es in diesem Hotel damals zuging, ist nirgends überliefert. Grund genug, um die Phantasie spielen zu lassen. Eine Zeitreise durch 500 Jahre Regensburger Geschichte – auf...

>> weiterlesen

Serenaden im Museum – Jahresprogramm 2019

Serenaden im Museum – Jahresprogramm 2019

Die Serenaden im Museum finden jeweils im Juni/Juli – fast immer an einem (traditionellen) Donnerstag – statt. Üblicherweise werden 4 Konzerte gegeben, bei schönem Wetter früher – bis 2006 – im Kreuzgarten des Museums, heute in der säkularisierten Minoritenkirche auf dem Dachauplatz.

>> weiterlesen

5. Niederbayerischer Künstler- und Handwerkermarkt

5. Niederbayerischer Künstler- und Handwerkermarkt

Unter dem Motto „Schamanisch, spirituell, anders …“ bietet der Künstler- und Handwerkermarkt mit Trommelevent im und um das Kurhaus in Bad Gögging wieder ein buntes und abwechslungsreiches Angebot. An den vielen Ständen werden zum Beispiel die unterschiedlichsten Handarbeiten,...

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung