BikiniARTmuseum zeigt Hollywoods erstes #MeToo-Kunstwerk

BikiniARTmuseum zeigt Hollywoods erstes #MeToo-Kunstwerk

Bildunterschrift: Das „konservativere“ und genutzte Filmplakat „Eine Million Jahre vor unserer Zeit“ (engl. Titel „One Million Years B.C.“) 1966 mit Raquel Welch in der Hauptrolle im steinzeitlichen Fell-Bikini.

 

- Anzeige -
Im steinzeitlichen Fell-Bikini ans Kreuz genagelt, so die provokante Werbefotografie des britischen Fotografen Terry O`Neill für den 1966 erschienenen Film „One Million Years B.C.“, in dem die US-amerikanische Schauspielerin Raquel Welch in der Hauptrolle zu sehen ist. Jedoch wurde das Filmplakat nicht veröffentlicht. Konservative Moralvorstellungen und strenge Zensurgesetze verhinderten damals eine „gekreuzigte“ Schauspielerin. Erst Jahre später erreichte das Kunstwerk die Öffentlichkeit und erregte noch immer großes Aufsehen. Raquel Welch, die sich ständig um seriöse Schauspielerei bewarb, wurde in der Filmmetropole Hollywood nur auf ihren Körper reduziert. Terry O´Neills progressiver Entwurf beinhaltete bereits 1966 die Kritik an der amerikanischen Filmproduktionsmaschinerie. So ist „Raquel Welch On The Cross“ wohl das erste bekannte „#MeToo“-Kunstwerk. Einer der wenigen signierten Originaldrucke zieht nun in das BikiniARTmuseum in Bad Rappenau ein.

9a BikiniARTmuseumGerade erst neu inszeniert im Bereich „Woman Power“, eines der 50 „Must-Sees“ des 1. Internationalen Museums für Bademode und Badekultur. Es handelt sich dabei um ein Original-Exemplar der limitierten Auflage „Raquel Welch On The Cross“ von Terry O´Neill.
© BikiniARTmuseum
  • gepostet am: Donnerstag, 01. April 2021

Kultour weitere Artikel

Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen

Götterdämmerung II – Die letzten Monarchen

Die Ausstellung zeigt die Lebenswege der letzten Monarchen vor und während der Revolution 1918.

>> weiterlesen

Verlegung: Thurn und Taxis Schlossfestspiele

Verlegung: Thurn und Taxis Schlossfestspiele

Die Thurn und Taxis Schlossfestspiele müssen coronabedingt auf Juli 2022 verlegt werden.

>> weiterlesen

REWAG-Nächte 2021 als Hybridveranstaltung

REWAG-Nächte 2021 als Hybridveranstaltung

Durch die Einschränkungen kann im Vergleich zu früheren Jahren nur ein Bruchteil der Gäste in den Genuss kommen, die REWAG-Nächte live vor Ort zu erleben. In diesem Jahr übrigens nicht aus dem Stadtpark, sondern aus dem Prüfeninger Schlossgarten.

>> weiterlesen

„Summer Vibes“ über den Dächern Regenstaufs

„Summer Vibes“ über den Dächern Regenstaufs

Mit Swing, Jazz, Latin und Samba haben die Eckert Schulen im Juli ein buntes Programm für Schüler, Mitarbeiter und Musikbegeisterte aus der Region geplant.

>> weiterlesen

Georges Braque – Wegbereiter der Avantgarde

Georges Braque – Wegbereiter der Avantgarde

Das Amberger Congress Centrum präsentiert im Sommer mit Georges Braque wieder einen Künstler von Weltrang.

>> weiterlesen

Kammermusikfestival Regensburg 2021

Die restlichen Termine und Locations werden im Laufe der nächsten Monate bekanntgegeben.

>> weiterlesen

The Magical Music of Harry Potter

The Magical Music of Harry Potter

Das musikalisch Beste aus allen Harry Potter Filmen  mit dem London Symphonic & Philharmonic Film-Orchester und Chor.

>> weiterlesen

BikiniARTmuseum zeigt Hollywoods erstes #MeToo-Kunstwerk

BikiniARTmuseum zeigt Hollywoods erstes #MeToo-Kunstwerk

Im steinzeitlichen Fell-Bikini ans Kreuz genagelt – damals wurde das Filmplakat nicht veröffentlicht. Einer der wenigen signierten Originaldrucke zieht nun in das BikiniARTmuseum in Bad Rappenau ein.

>> weiterlesen

Umweltamt veröffentlicht zwei Lehr-/Malbücher für Sechs- bis Zehnjährige

Umweltamt veröffentlicht zwei Lehr-/Malbücher für Sechs- bis Zehnjährige

Kinder sollten schon früh von Umweltproblemen und Umweltschutz erfahren und lernen, wo und wie man die Umwelt schützen und bewahren kann.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung