GAIA STUBAI - MUTTER ERDE

GAIA STUBAI - MUTTER ERDE

Multimedia Tanzperformance by Enrique Gasa Valga

Am 17. Februar 2017 wird ein Open Air Schauspiel im Schnee die Erde im Stubai in einer neuen Dimension erbeben lassen, die Schneehänge und Wälder in atemberaubende Bilder und diffuses Licht tauchen und eine Geschichte erzählen, wie sie so in Tirol noch nicht erzählt wurde: Enrique Gasa Valga, der weltberühmte Tänzer und Choreograph, zeigt sich für die Uraufführung von „Gaia Stubai – Mutter Erde“ verantwortlich.
Die Schnee- und Skifahrkompetenz des Stubaitales bietet die perfekte Outdoor-Bühne für ein nie dagewesenes Spektakel an Tanzchoreographien, atemberaubender Musik und multimedialer Szenerie. In „Gaia Stubai“ werden die von Valga verwendeten Stilmittel Tanz- und Körperkultur, Multimedia-Installationen mit 3D Mapping und Musik zu einem perfekten Ganzen verschmelzen. On Top wird er als neues gestalterisches Element auch Skifahren und Freestyling einfließen lassen.

Handlung: Die Erde ist vom Untergang bedroht. Überindustrialisierung, Umweltverschmutzung, Gier und Korruption regieren die Welt, die vor der Machtübernahme durch die dunkle Armee steht – eine Frau (Gaia - Mutter Erde) stemmt sich mit ihrem Sohn dagegen. Die Menschen werden getötet und versklavt. Doch Gaia entzieht sich dieser Entwicklung. Gemeinsam mit ihrem Sohn, den Retter der Erde, und den letzten, nicht versklavten Menschen gelingt ihr die Flucht ins Stubaital. Dort bezwingen sie die dunklen Tyrannen und entzaubern die Menschen vom Fluch dieses Hasses.

Die Multimedia Tanzperformance wird am Freitag, den 17.02.2017 in Neustift uraufgeführt. Die zweite Vorstellung findet eine Woche später, am 24.2.2017 statt. Weitere Informationen sind unter www.gaia-stubai.com abrufbar. Der Ticketpreis für Erwachsene beträgt 45,00 Euro, für Kinder unter 15 Jahren 9,00 Euro. Für Kinder unter 10 Jahren ist der Eintritt in Begleitung eines Elternteiles frei.
Die Tickets sind in begrenzter Zahl ab 01.07.2016 im Vorverkauf erhältlich. Auch für die Folgewinter sind mindestens zwei Aufführungen geplant.

  • gepostet am: Dienstag, 11. Oktober 2016

Kultour weitere Artikel

Kulturmontag ergründet im Mai „Die reale Welt des Bösen

Kulturmontag ergründet im Mai „Die reale Welt des Bösen"

Josef Wilfling weiß, wie ein Verbrechen aussieht. Wie aus Menschen Mördern werden. 22 Jahre lang war er Leiter der Münchner Mordkommission und dabei tagtäglich mit menschlichen Abgründen konfrontiert. Heute erzählt er davon. In mehreren Büchern und Filmdokumentationen hat Wilfling die...

>> weiterlesen

Gerhard Eckmann ist mit „Zauberwelten natürlich anders“ in Regensburg

Gerhard Eckmann ist mit „Zauberwelten natürlich anders“ in Regensburg

Brotzeit für Ihre Seele, außergewöhnlicher Augenschmaus mit den aussagestarken Bildern geht Hand in Hand mit erholsamen, fantasievollen Lesespaß.
Der wertschätzende Naturschutzgedanke verbindet sich mit faszinierenden, modernen Märchengeschichten. Das so ganz andere Buch, und...

>> weiterlesen

Roman Ondak. Lovis-Corinth-Preis 2018 Based on True Events

Roman Ondak. Lovis-Corinth-Preis 2018 Based on True Events

In der Ausstellung Based on True Events setzt sich der Slowakische Künstler Roman Ondak (*1966) mit den aktuellen gesellschaftlichen und politischen Unwägbarkeiten auseinander.
Nach wahren Begebenheiten, verheißt der Titel der Schau, doch in unserer Welt der Fake News, alternativen und...

>> weiterlesen

Duopoli spielen ihr Jubiläumsprogramm „Spanish Mood“

Duopoli spielen ihr Jubiläumsprogramm „Spanish Mood“

Duopoli – die kleinste Big Band der Welt - kommt nach Hemau und zwar mit ihrem Jubiläumsprogramm Spanish Mood. Als das Mini-Ensemble vor über einem Jahrzehnt in Spanien entstand, war es eher ein Experiment, mit einzig zwei Blasinstrumenten den effektvollen Gesamtklang einer Big Band zu...

>> weiterlesen

Am 23. April feiert ganz Bayern den „Tag des Bayerischen Bieres“

Am 23. April feiert ganz Bayern den „Tag des Bayerischen Bieres“

Der „Tag des Bayerischen Bieres“ erinnert jedes Jahr an den Erlass des Bayerischen Reinheitsgebotes, das die bayerischen Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X. am Georgi-Tag, dem 23. April 1516, in Ingolstadt erließen. Bis heute sind Wasser, Malz, Hopfen und Hefe die einzigen Rohstoffe, die...

>> weiterlesen

Marina Furiosa – Ein Spektakel für alle Sinne

Marina Furiosa – Ein Spektakel für alle Sinne

Im April ist es endlich soweit: Der ehemalige Schlachthof erwacht aus seinem Schönheitsschlaf und präsentiert sich als neues Kongress- und Eventzentrum Regensburgs. Am 13. April um 14.30 Uhr startet der Eröffnungsreigen mit einer historischen Donauschifffahrt und Picknick an der Walhalla....

>> weiterlesen

Sing Sing – Freiheit als Prozess

Sing Sing – Freiheit als Prozess

Nach den Themen „Himmel und Hölle“, „Bahnhofslieder“ und „Freundschaft“ beschäftigt sich das neue Konzeptkonzert mit inneren und äußeren Zwängen. Die Zuschauer/innen erwartet ein unterhaltsamer und moderner Konzertabend, der – so hofft der Heart Chor – etwas mehr...

>> weiterlesen

CinEScultura – Spanisches Film- und Kulturfestival

CinEScultura – Spanisches Film- und Kulturfestival

Regensburg verwandelt sich vom 26. April bis zum 6. Mai wieder in ein Zentrum der spanischsprachigen Gegenwartskultur. CinEScultura geht mit einem starken Filmprogramm, der großartigen Flamencokünstlerin Miriam Méndez und gleich vier Kunstausstellungen in die 11. Ausgabe. Das größte Film-...

>> weiterlesen

„MärchenWeekend“ im Mehrgenerationen­haus

„MärchenWeekend“ im Mehrgenerationen­haus

Das Märchen ist eine der ältesten Literaturgattungen die wir kennen. Seit Jahrtausenden faszinieren Märchen Menschen unterschiedlichen Alters, Herkunft und Religion. Um dieser nach wie vor beliebten Gattung in ihrer Vielfältigkeit gerecht zu werden, findet dieses große Märchenfestival...

>> weiterlesen

Musik weitere Artikel

Talon is back !

Talon is back !

Mit Talon meldet sich eine echte Underground-Perle wieder zurück. Die fränkische Rockband wurde 1982 gegründet und brachte bis 1986 drei Alben auf den Musikmarkt. Gerade die ersten beiden LP´s „Neutralized“ und „Never Look Back“ gelten in der Szene als absolute Metal-Klassiker. Nicht umsonst waren Talon zu dieser Zeit mit Bands wie Motörhead, Saxon, Nazareth oder der kanadischen Metal-Queen Lee Aaron auf Tour. Doch wie so oft kam da irgendwas dazwischen..

>> weiterlesen

Ein wahrer Geheimtipp: Die „Regensburger Akustiknacht“

Ein wahrer Geheimtipp: Die „Regensburger Akustiknacht“

Die „Regensburger Akustiknacht“ hat sich endgültig als Geheimtipp etabliert. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Lokschuppen der „Music Academy“ war das Publikum von Anfang an mit Begeisterung dabei.
Den Anfang machte Theresa Michelson, eine der angesagtesten Newcomerinnen der Region. Sie spielte auf ihrer Gitarre, sang mit souliger Stimme einen Mix aus ihrem Repertoire, mit teilweise selbstkomponierten und auch ruhigeren Balladen, und das Publikum war hingerissen. Erst kürzlich konnte sie Im BR Zündfunk zu recht dicke Lorbeeren abräumen!

Anschließend kam mit „Isa&Ich“ ein Akustikprojekt von Isabell Fischer auf die Bühne. Auch sie ist eine der hochkarätigsten Sängerinnen der Region, kann auch jodeln und beherrscht mehrere Instrumente perfekt. Zusammen mit Sebastian Kretz präsentierte sie ihre musikalische und auch humoristische Vielfältigkeit. Nach einer kurzen Pause waren die drei Musiker von „Furchtbar Schee“ an der Reihe und kamen mit ihren neuesten Werken zum Zug. Die Virtuosität und Kreativität von Sebastian Kretz, Andreas Januschke und Uli Groeben scheint, sobald sie auf der Bühne sind - kaum zu überbieten. Ein gekonnter Auftritt mit Witz, Klasse, Parodien und viel viel Musik! Das Konzept einen Abend mit hochkarätigen Bands - die sich hauptsächlich auf akustische Elemente und Instrumente beschränken - zu gestalten, war bisher mehr als erfolgreich und der Lokschuppen der "Music Academy Regensburg" war auch dieses Mal ausverkauft.

>> weiterlesen

Der Mai-Anfang im VAZ Burglengenfeld verpricht jede Menge

Der Mai-Anfang im VAZ Burglengenfeld verpricht jede Menge "Gaudi"

Auch in Burglengenfeld geht im Mai wieder rund! Im Pfarrheim versprechen die Bands in der ersten Maiwoche ein buntes Programm und vorallem viel bayerischen Humor.

>> weiterlesen

Die Regensburger Konzert-Highlights im Mai 2018

Die Regensburger Konzert-Highlights im Mai 2018

Der Mai 2018 hat viel zu bieten für das Regensburger Publikum. Angefangen mit afrikanischen Klängen, dem Besten von Tina Turner, einer kultigen 80s Hard Rock Band sowie einem Besuch von dem "Neue Deutsche Welle" Star schlechthin und hört auf mit der größten Sommer-Open-Air Schlager Party Deutschlands!

>> weiterlesen

Heimatliebe – das Festival

Heimatliebe – das Festival

Einen Super-Coup landet die Veranstaltungsservice Peter Kittel GmbH mit Verpflichtung der Künstlerin „Toksï“ für das „Heimatliebe“-Festival. „Toksï“ startet derzeit mit ihrer EP „Märchen“ in Deutschland durch und ist Garant für eine Mega-Performance der Extraklasse. Mit ihren Hits wie „Ich mag Dich nicht“ oder „Gold Digga“ trat sie bereits bei „Inas Nacht“ und „Circus Halligalli“ auf.

>> weiterlesen

Im Proberam mit...Klangphonics

Im Proberam mit...Klangphonics

Die Klangphonics sind sicher eine von Regensburgs derzeit interessantesten jungen Bands. Schon alleine ihre ungewöhnliche Besetzung macht Lust darauf herauszufinden, wie diese Musik wohl klingt: Hier trifft Banjo auf eine Bläsersection mit Posaune und Saxophone und auf eine Ryhtmussection mit Bass und Drums.

>> weiterlesen

Haindling am Heimatliebe Festival

Haindling am Heimatliebe Festival

Mit „Haindling“ kommt einer der herausragendsten Aushängeschilder Bayerns zum „Heimatliebe“-Festival vom 1. bis 2. Juni. Mit Titeln wie „Bayern“, „Leit hoit’s z’samm“ und „Lang scho nimmer gsehn“ wurden sie weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt. Die Kultband um Hans-Jürgen Buchner verkörpert auf unverwechselbare Art das „bayerische Glaubensbekenntnis“ des „Leben und leben lassen“. In ihren Texten setzt Haindling sich kritisch und nachdenklich mit aktuellen Themen ihrer Heimat wie z. B. dem Umweltschutz auseinander und plädieren für einen respektvollen Umgang mit der Schöpfung. Sie gelten damit als prominente Botschafter der Verbundenheit zur Heimat und sind damit der ideale Höhepunkt auf dem „Heimatliebe“-Festival.

>> weiterlesen

David Garrett sagt auch in Regensburg ab

David Garrett sagt auch in Regensburg ab

David Garrett muss wegen eines Bandscheibenvorfalls weitere Konzerte absagen. Dies betrifft auch die Konzerte der Tournee mit dem Orchestre National de Belgique und James Feddeck, so auch das Konzert am Freitag, den 23. März 2018 im Audimax Regensburg, wie der Veranstalter Odoen Concerte am Dienstag mitteilte. Leider könne David Garrett derzeit noch kein Ersatzkonzert anbieten, da er zunächst Zeit brauche, um wieder vollständig zu genesen.

Kunden der Odeon Concerte erhalten den Eintrittspreis für ihre gekauften Karten zurück. Alle Informationen zum Prozedere der Rückerstattung teilt der Veranstalter seinen Kunden direkt in den nächsten Tagen schriftlich mit. Kunden, die ihre Tickets nicht über Odeon Concerte gekauft haben, sondern an einer anderen Vorverkaufsstelle, wie CTS Eventim, erhalten die Rückerstattung nur über diese Vorverkaufsstelle.

>> weiterlesen

"Prognostic" Live auf dem Forever Young Festival

David Bowie sagte einmal, dass "man einen guten Song daran erkennt, dass er auch gut klingt, wenn man ihn alleine auf dem Klavier spielt "
Ein inspirierender Gedanke, besonders für eine Band wie Prognostic. Auf der Bühne normalerweise mit einer Menge Synthesiser ausgestattet, erfüllt die Band die Soundvorstellungen, die man bei einer Songauswahl von Gruppen u.a. wie Genesis, Emerson, Lake und Palmer, Kansas, Peter Gabriel, Yes u.v.a.m. erwartet...
Nach unserem sehr erfolgreichen Konzert beim Forever Young Festival 2017 konnten wir für unseren musikalischen Querschnitt einer stilprägenden Epoche viele Fans gewinnen und freuen uns natürlich, in diesem Jahr erneut eingeladen zu sein. Das letzte Mal noch mit der erwähnten "Wall of Synthies" wird es dieses Mal ganz anders, denn
es geht auch ohne synthetischen Bombast: Bei dem Konzert am 10. März wird Prognostic zeigen, dass selbst die komplexesten Kompositionen aus den frühen und spannenden Gründungsjahren des s.g. "Progressive Rock" reduziert auf den Klang des Flügels maximale Intensität ausstrahlen können.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit...Coast Down

Im Proberaum mit...Coast Down

Bei Coast Down geht es gleich richtig zur Sache. Die fünf Jungs machen modernen Hardcore, wie er sein sollte. Phil Handl (Vocals), Andreas Marchl (Drums), Dominik Hupf (Lead guitar), Jan Bärenfänger (Rhythm guitar) und Lucas Adlhoch (Bass) sind angetreten, um dem verbrauchten und schablonenhaften Image der Hardcore Szene einen neuen Sound zu verleihen.

>> weiterlesen

Reaper's Revenge feiern ihr zweites Album live !

Reaper's Revenge feiern ihr zweites Album live !

Reaper´s Revenge gehört definitiv zu den größten Hoffnungsträgern der Oberpfälzer Metal-Musik. Am 03.02 bzw. an diesem Konzert in der JuZ, veröffentlichen sie ihr zweites Album „Virtual Impulse“ . Die fünf Musiker aus dem Amberger-Raum spielten schon zahlreiche Auftritte in ganz Deutschland. Unter anderem auf dem Stormcrusher Open Air, Hell’s Kitchen Fest, Wacken Metal Battle und vielen mehr. Wie schon beim starken Debut-Album „Wall Of Fear And Darkness“  produzierten die Jungs von Reaper’s Revenge die Aufnahmen komplett  selbst. Trotz stetiger Weiterentwicklung bleibt die Band ihren Wurzeln treu und heizt ihren jetzigen und zukünftigen Fans mit einer energiegeladenen Mischung aus Power und Thrash Metal ein. Die zehn neuen Songs der Scheibe gehen dabei gut in Ohr und auf die Nackenmuskulatur. Highlights sind unter anderem der Titelsong „Virtual Impulse“, „Just a second“ und das stilvolle „Two of me“. Die Gitarren klingen durchgehend fett und sind technisch auf einem modernen Level, trotzdem lässt sich ihr eigener Stil erkennen. Wenn man Vergleichbares oder Inspirationsquellen sucht, lässt sich „Reaper´s Revenge“ am ehesten als Mix aus „Megadeth“, „Grave Digger“ und „Exodus“ beschreiben.

Die Heavy Metaller Tarchon Fist werden für diesen Abend extra aus Italien anreisen. Diese rockten bereits 2015 gemeinsam mit den Reapers's in der JuZ. Der italienische Metal-Underground brodelt seit Jahren, was in unseren Breiten leider gerne ignoriert wird.Dabei bieten die Jungs aus Bologna einen harten Sound und stotzen nur so von stimmigen Refrains, die sich an den Stadionrock-Hymnen der späten 80er messen lassen können.

Eröffnet wird das Live-Programm durch die Gruppe Teeth of Lamb, die einen Mix aus modernem Speed- und melodischem Thrash Metal servieren wird, kombiniert mit klassischer Gitarrenakrobatik, beeindruckendem Drumming und aggressiven Vocals.Die drei Musiker sind keineswegs Unbekannte mit Wolfgang Stubenvoll  präsentiert sich eine Amberger-Gitarrenlegende als Frontmann. Eine EP haben sie bereits veröffentlicht und ein Album steht schon in den Startlöchern.

>> weiterlesen

Der Airport Obertraubling lässt´s im Februar wieder krachen!

Der Airport Obertraubling lässt´s im Februar wieder krachen!

Die MZ 30+ Party
03.02. 21 Uhr.
Nach dem Motto: "meet your generation and hear the music of your generation" kann hier zu ROCK, POP, DISCO, OLDIES und dem besten MIX von HEUTE & DAMALS auf 4 AREAS gefeiert, getanzt und geflirtet werden - somit dürfte für jeden Musikgeschmack etwas dabei sein!

Amberian Dawn – mit Edenbridge & Manzana
09.02. 19.30 Uhr.
Amberian Dawn ist eine finnische Metalband, die ihren Sound mit fachmännischer Präzision verbessert haben und nun Symphonic Metal auf extreme technische Fähigkeiten, Talent, Poesie, eine großartige Stimme und dunkle, mystische, wunderschöne Geschichten, eingepackt in außergewöhnliche Songs, treffen lassen.

Uniball goes Airport
10.02. 20 Uhr.
Am Faschingssamstag, 10.02.2018 verwandelt sich die Eventhall Airport in eine riesige Partylocation. Ab 21:00 Uhr geht hier so richtig die Post ab und alle Faschingsfans kommen wieder voll auf ihre Kosten. Der traditionelle Faschingshöhepunkt für Regensburg und die Region verspricht heiße Livemusik und Party-DJs, Bars und Tanzflächen in drei Terminals, ein tolles Showprogramm und die besten Masken und natürlich jede Menge coole Leute.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung