Grease - Das Musical

Grease - Das Musical

09. - 13. Mai 2018, Donau-Arena Regensburg

GREASE – wer kennt es nicht – ist DAS Musical schlechthin und feiert in 2018 40jähriges Jubiläum des Films und aktuell 45jähriges Jubiläum der Theaterproduktion, die ihre Premiere am Broadway hatte und dort mit 3388 Vorstellungen insgesamt siebeneinhalb Jahre lief. Grund genug, die Liebesgeschichte zwischen dem coolen Danny (Darsteller Alexander Jahnke) und der schüchternen Sandy (Darstellerin Veronika Riedl) in einer neuen, modernen Multimedia-Inszenierung auf Jubiläumstour zu schicken. Alexander Jahnke (2. Gewinner der letzten DSDS Staffel) wird schon jetzt als neuer John Travolta gehandelt und begeistert die Produzenten mit seiner Performance. Bei den Auditions war sich das Kreativ Team einig: "Alexander Jahnke ist für GREASE ein Glücksgriff und wird den Danny Zucko, den der junge John Travolta vor 40 Jahren im Film kreierte jetzt zurück auf die Bühne bringen." Die Figur der Marty wurde mit Chanelle Wyrsch besetzt, die ebenfalls DSDS Teilnehmerin und unter den Top 6 der letzten Staffel war. Im Oktober geht es los, dann startet die ausgedehnte Live-Tournee des Erfolgsmusicals in Hamburg!

GREASE erzählt eine der schönsten High School­Romanzen, die je die Bühnen dieser Welt erobert haben, brillant begleitet von furiosem Rock’n’Roll und Hits zum Mitsingen und Schwelgen. Hits wie "You're The One That I Want",  "Summer Nights" oder "Sandy" sind längst Evergreens. Die legendäre Verfilmung, mit der sich John Travolta und Olivia Newton-John als neues Hollywood-Traumpaar mit fetzigen Songs und gefühlvollen Balladen in die Herzen der Zuschauer auf der ganzen Welt sangen machte GREASE zu dem, was es heute ist. Der Soundtrack des Films belegte in den USA 12 Wochen die Nummer 1, bis Februar 1998 war er 244 Wochen hintereinander in den Top Five der US-Pop-Charts.

  • gepostet am: Montag, 04. September 2017

Magazin weitere Artikel

Hundertwassers

Hundertwassers "Weißbier-Traum"

"Wenn einer allein träumt, ist es nur ein Traum. Wenn viele gemeinsam träumen, ist es der Anfang einer neuen Wirklichkeit", soll Friedensreich Hundertwasser einmal gesagt haben. Im niederbayerischen Abensberg hatte der vor 18 Jahren verstorbene österreichische Künstler einen Seelenverwandten gefunden: den Besitzer der Traditionsbrauerei Kuchlbauer, Leonhard Salleck. Gemeinsam erträumten der Brauerei-Chef und der wohl berühmteste "Gegner der geraden Linie" eine Hundertwasser-Welt für das Industriegelände am Stadtrand von Abensberg, wo jedes Jahr allein mehr als 100.000 Hektoliter Weißbier gebraut werden. Nach dem Tod Hundertwassers im Jahr 2000 setzte der Brauereichef alles daran, den gemeinsamen Traum in die Tat umzusetzen - mit überwältigendem Erfolg. Seit der Fertigstellung des Hundertwasserturms 2009 und des Kunsthauses im Sommer 2014 lassen sich jedes Jahr bis zu einer halben Million Menschen von der bunt-verspielten Architektur faszinieren.

>> weiterlesen

Broadway-Feeling für jedermann

Broadway-Feeling für jedermann

Von Bayern an den Broadway dauert es knapp neun Flugstunden. Der Regensburger Tänzer und Choreograph Michael Braun verkürzt die 6.500 Kilometer Entfernung auf die Dauer eines Wimpernschlags: Er entwickelt Choreographien und Bühnenshows, die die Bewegungen und das Gefühl der großen amerikanischen Musicalbühnen nach Deutschland holen - und für Hobbytänzer zum unvergesslichen Erlebnis werden lässt. "Ich will Menschen für das Tanzen und die Schönheit der Bewegung begeistern und mit ihnen etwas schaffen, das sie selbst nie für machbar gehalten hatten", sagt der 28-Jährige. Er ist ein Meister seines Faches: Zwischen 2009 und 2012 holte er als Tänzer fünf deutsche Meistertitel und feierte auf nationalen und internationalen Turnieren zahlreiche Erfolge.

>> weiterlesen

Genussradeln durch die

Genussradeln durch die "Bayerische Toskana"

Eine Landschaft, bei der man ins Träumen gerät: malerische Flusstäler, duftende Wacholderheiden, bunte Blumenwiesen, schattige Wälder, beeindruckende Fels-Riesen und der Duft von Thymian und Salbei. Eine Szenerie, die an südlichere, mediterrane Gefilde erinnert, an Toskana oder Provence. Doch diese Toskana liegt gut 1.000 Kilometer vom Mittelmeer entfernt in Ostbayern und ist bei Touristen längst kein Geheimtipp mehr: der Bayerische Jura. Auf zwei Rädern lassen sich die einzigartigen Landschaften besonders gut entdecken. Der insgesamt knapp 300 Kilometer lange "Fünf-Flüsse-Radweg", der als Genussroute durch das Herz des Freistaats führt, begeistert Natur- und Kulturliebhaber gleichermaßen mit seinem einzigartigen Urlaubsflair, den historischen Schätzen rechts und links des Weges, seinem Verlauf entlang der idyllischen und teils felsenumsäumten Flüsse und den vielen gemütlichen Einkehrmöglichkeiten.

>> weiterlesen

Regensburg Classic: Die Mille Migla der Oberpfalz

Regensburg Classic: Die Mille Migla der Oberpfalz

Am 24. Juni fällt der Startschuss für die Neuauflage der beliebtesten Motorsport-Veranstaltung der Region, der Regensburg Classic Rallye. Die Motor-Klassik-Veranstaltung gilt seit Jahren als die „Mille Miglia“ unter den deutschen Tagesveranstaltungen, für die 15. Auflage der Tour haben die Organisatoren vom Automobilclub (AMC) Deuerling um Rallyeleiter Max Schneider wieder eine vollkommen neue Streckenführung ausgetüftelt: Nach den positiven Erfahrungen der Vorjahre geht es auch 2018 überwiegend durch die Oberpfalz, es gibt aber auch einen Abstecher ins benachbarte Niederbayern und den herrlichen Naturpark Altmühltal. 155 Piloten (einschließlich Vorausfahrzeuge) haben gemeldet, das sind fünf weniger als im Vorjahr – die Umweltzone in der Regensburger Altstadt macht auch vor der Classic Rallye nicht halt. Deshalb sind nur Fahrzeuge zugelassen, die spätestens 1979 gebaut wurden, sogenannte Youngtimer müssen diesmal draußen bleiben. Die Teilnehmer-Fahrzeuge können bereits am Vorabend bei der Rallyeparty am Regensburger Dom bewundert werden.

>> weiterlesen

Die jungen Wilden - Musicfactory Regensburg

Die jungen Wilden - Musicfactory Regensburg

Mit seiner Anfang des Jahres eröffneten Musicfatory Regensburg hat sich Michael Striegl einen Traum erfüllt. Hier kann der Lehrer aus Leidenschaft seinem lange gehegten Wunsch, Kinder, Jugendliche und später Berufene musikalisch zu fördern und ihnen Spaß an der Musik zu vermitteln, perfekt umsetzten. 

>> weiterlesen

Böser Verdacht: Links-Pöbler SAigner eine Freibierlätschn ?

Böser Verdacht: Links-Pöbler SAigner eine Freibierlätschn ?

Als unfreiwilliger „Pausenclown“ der Eröffnungsfeier des Marinaforums profilierte sich übrigens – sehr zum Gaudium der anwesenden echten Journalisten - ein von chronischer Erfolglosigkeit gebeutelter, aber durchaus szenebekannter „Bloggwart“: Der bei solchen Gelegenheiten unvermeidliche SAigner sprach den kostenlos gereichten und durchaus alkoholhaltigen Getränken, so berichten es die amüsierten Erzählungen von Zeitzeugen, offenbar so intensiv zu, dass ihm in seiner anschließend via Internet verbreiteten Hasstirade auf führende Vertreter der anwesenden Stadtgesellschaft (neben wohl zustandsgeschuldeten Namensverwechslungen) obendrein die Peinlichkeit unterlief, jenen Personenkreis moralinsauer für das geißeln zu wollen, was er selbst mit Hingabe tat: nämlich umsonst zu saufen.Der selbsternannte Obermoralist also doch nur eine doppelzüngige Freibierlätschn? Selbstentlarvung in linksradikalen Kreisen eher "MEGA OUT"!

>> weiterlesen

"Ein Anschlag auf das Stadtbild"

Es läuft – und wie! Die Initiatoren des „Bündnisses gegen das RKK“ haben am 3. April 2018 bei einer Presseveranstaltung ihr Bürgerbegehren gegen den Protzbau am Ernst-Reuter-Platz gestartet und in den ersten rund drei Wochen schon 1.316 Unterschriften (Stand 27. April) gesammelt! 7.000 sind nötig, dann wird es wieder einen Bürgerentscheid über die Stadthalle geben. Mittlerweile ist das dann der vierte – zu verantworten hat ihn die Stadt mit ihrer Aktion, die sie als Bürgerbeteiligung verkaufen und bei der sie die Regensburger tatsächlich aber nur verschaukeln wollte.

>> weiterlesen

In den Augen der Anderen

In den Augen der Anderen

Der SSV Jahn – er spielt in dieser Saison eine überragende Rolle in der 2. Fußball-Bundesliga. Dabei sorgen die Rot-Weißen nicht nur zu Hause, sondern eben auch auswärts für eine überraschend hohe Punkte-Ausbeute: Von 15 Spielen in den Stadien der Gegner (Stand vor dem 32. Spieltag und den da noch ausstehenden Partien in Duisburg und Bochum) gingen nur sechs verloren, bei vier ging der Jahn als Sieger vom Platz, fünfmal gab es ein Unentschieden.
Bei den Auftritten in der Fremde werden die Jahn-Kicker auch stets von einer mal mehr, mal weniger großen Schar von Anhängern begleitet. Die feuern dann ihr Team entsprechend mehr oder weniger wahrnehmbar an. Die Stadtzeitung wollte nun von den Gastgebern des SSV wissen, wie ihnen der Auftritt der Regensburger Fans im Gedächtnis geblieben ist.

>> weiterlesen

Startschuss am 1. Mai: Westbad bereitet sich auf Freibadsaison vor

Startschuss am 1. Mai: Westbad bereitet sich auf Freibadsaison vor

„Seit Anfang April arbeiten täglich vier bis fünf RBB-Mitarbeiter und Helfer, um das Außengelände für das große Opening am 1. Mai herzurichten“, so Manfred Koller, Geschäftsführer der Regensburger Badebetriebe GmbH (RBB), eine Tochter der Stadtwerke Regensburg GmbH (SWR). Als erstes machte sich das Westbad-Team an die Reinigung der Terrassen-Bereiche und der Beckenumgänge, anschließende Versandung der Fliesenfugen inklusive. Bevor überhaupt frisches Wasser in die Becken gefüllt werden kann, müssen sie vom alten befreit werden. Um die Becken in Form zu halten und Beschädigungen zu vermeiden, bleibt nämlich über den Winter ein Teil des Wassers darin. Und dann kommt der große Frühjahrsputz. Das heißt mit Handarbeit schrubben, bürsten und dampfstrahlen.

>> weiterlesen

Musik weitere Artikel

CD Kritik: Tell The Trees - Perspective

CD Kritik: Tell The Trees - Perspective

Mit seiner Debut EP „Perspective“ liefert der Regensburger Songwriter Daniel Stach aka Tell The Trees acht Songs irgendwo zwischen Pop, Folk und Pop Punk ab, die gleichermaßen zum Mitsingen und zum Nachdenken einladen.

>> weiterlesen

Wytch Hazel live

Wytch Hazel live

Wytch Hazel ist eine englische Band aus Lancaster, die mit “Prelude” ihr Full-Length-Debüt 2016 hatte und nun im Rahmen des „Frost and Fire Festivals“ in London endlich wieder live zu sehen war. Die Band setzt auf ihre recht eigene Vision der NWoBHM und lässt diese in der Zeit der Könige und Ritter stattfinden. Anstatt ihr Publikum mit albernen Mittelalter-Klischees zu nerven, bieten die Briten also kernigen, bodenständigen Rock, der am ehesten als epischer Mix aus „Iron Maiden“ und „Wishbone Ash“ Melodien gepaart mit Thin Lizzy und Jethro Tull, plus mittelalterlicher Thematik zu beschreiben ist. Die Texte handeln dabei von Königen, Treueschwüren und Männerromantik auf dem Schlachtfeld.

>> weiterlesen

High Spirits live

High Spirits live

Für etwas Abwechslung in den Live-Kritiken der Regensburger Stadtzeitung, begab sich ein Teil der Musikredaktion unter das englische Volk. Eher gesagt nach London, um zu erleben was dort so an kleinen aber lauten Gigs abgeht. Im „The Black Heart“ hat es, nach Aussagen einiger Besucher, noch nie so eine positive, erhebende Stimmung wie bei der Show der US-Rocker „High Spirits“ gegeben. In dem Moment, als die Band die Bühne betrat, ist die Menge im wahrsten Sinne des Wortes abgehoben. Es war so toll, einen vollen Raum voller geballter Fäuste in der Luft, bangenden Köpfe und Mitsing-Chören zu erleben. Was in Deutschland zwar auch vorkommen kann, aber das britische Publikum übertraf sich an diesem Abend selbst, was Atmosphäre anging.

>> weiterlesen

Skid Row live

Skid Row live

Die 80er erleben derzeit eine absolute Reinkarnation, auch bei uns in Deutschland, und das bedeutet vor allem eins: Glam is back! Nach einigen Besetzungswechseln und Streitereien mit ehemaligem Frontmann Sebastian Bach, kehrt nun endlich wieder Konstanz in die Band zurück. Mit der festen Verpflichtung von Gesangsass Z.P. Theart (Ex –Tank, Dragonforce) ist den US Rockern ein absoluter Glücksgriff gelungen. Denn dieser bringt tatsächlich die nötige Frische und „Kratzigkeit“ zurück, wie zu den besten Zeiten mit Sebastian Bach am Mikrofon. Als die ersten Töne des Show-Openers „Slave To The Grind“ erklangen, wurde jedem im Publikum klar, dass die Jungs keine Gefangenen machen! Die Uni-Mensa war randvoll und die gute Stimmung der Band steckte sofort an. So mal ausschließlich Songs aus den ersten beiden Alben („Skid Row, 1989) sowie „Slave To The Grind“ von 1991 auf der Setliste standen. Beim näheren Betrachten der Fans fiel auf, dass jede Menge junge Leute aus dem Umland vor Ort waren, die alle textsicher Hymnen wie „18 And Life“, „Quicksand Jesus“ oder das emotionale „I Remember You“ mitgröhlten. Dabei kullerte sogar die ein oder andere Träne.

>> weiterlesen

Tipps für Gigs: Nena -

Tipps für Gigs: Nena - "Nichts versäumt - Tour" 2018

NENA ist nicht nur ein wichtiger Bestandteil der deutschen oder europäischen Popkultur, sie ist ein weltweites Phänomen. Mit ihren Hits prägte NENA eine Generation von Musikfans und beschreibt bis heute ein Lebensgefühl, das wohl irgendwie und irgendwo in jedem Herzen zu Hause ist. Dabei ist NENA kein Nostalgie-Act, sie ist auch im 40. Jahr ihrer Karriere noch immer eine der relevantesten und authentischsten Sängerinnen der Zeit.

>> weiterlesen

Im Proberaum mit...Fuchsteufelswild

Im Proberaum mit...Fuchsteufelswild

Bei Mittelalter – Musik hat man oft bestimmte Vorstellungen, die einem sofort dazu einfallen: Märkte, Gaukler, fremdartige hölzerne Instrumente und Texte über Märchen und Spielleute.
Die Regensburger Band Fuchsteufelswild hat das natürlich auch alles dabei – und trotzdem finden sie ihre ganz eigene Stimme im Genre und sind weit mehr als nur Klischee.

>> weiterlesen

Das Rock-Comeback 2018

Das Rock-Comeback 2018

Bei einer fulminanten Premiere 2015 und gefeierten zweiten Ausgabe 2016, mit hochkarätig besetztem Line-Up, wurde  dem Heavy Fan alles geboten was das Herz höher schlagen lässt. Nun meldet sich ROCKAVARIA nach einem Jahr der Auszeit mit einem Paukenschlag zurück! 
2018 steigt die Rock-Party wieder, mitten im Herzen Münchens, auf dem KÖNIGSPLATZ!  

>> weiterlesen

Talon is back !

Talon is back !

Mit Talon meldet sich eine echte Underground-Perle wieder zurück. Die fränkische Rockband wurde 1982 gegründet und brachte bis 1986 drei Alben auf den Musikmarkt. Gerade die ersten beiden LP´s „Neutralized“ und „Never Look Back“ gelten in der Szene als absolute Metal-Klassiker. Nicht umsonst waren Talon zu dieser Zeit mit Bands wie Motörhead, Saxon, Nazareth oder der kanadischen Metal-Queen Lee Aaron auf Tour. Doch wie so oft kam da irgendwas dazwischen..

>> weiterlesen

Ein wahrer Geheimtipp: Die „Regensburger Akustiknacht“

Ein wahrer Geheimtipp: Die „Regensburger Akustiknacht“

Die „Regensburger Akustiknacht“ hat sich endgültig als Geheimtipp etabliert. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Lokschuppen der „Music Academy“ war das Publikum von Anfang an mit Begeisterung dabei.
Den Anfang machte Theresa Michelson, eine der angesagtesten Newcomerinnen der Region. Sie spielte auf ihrer Gitarre, sang mit souliger Stimme einen Mix aus ihrem Repertoire, mit teilweise selbstkomponierten und auch ruhigeren Balladen, und das Publikum war hingerissen. Erst kürzlich konnte sie Im BR Zündfunk zu recht dicke Lorbeeren abräumen!

Anschließend kam mit „Isa&Ich“ ein Akustikprojekt von Isabell Fischer auf die Bühne. Auch sie ist eine der hochkarätigsten Sängerinnen der Region, kann auch jodeln und beherrscht mehrere Instrumente perfekt. Zusammen mit Sebastian Kretz präsentierte sie ihre musikalische und auch humoristische Vielfältigkeit. Nach einer kurzen Pause waren die drei Musiker von „Furchtbar Schee“ an der Reihe und kamen mit ihren neuesten Werken zum Zug. Die Virtuosität und Kreativität von Sebastian Kretz, Andreas Januschke und Uli Groeben scheint, sobald sie auf der Bühne sind - kaum zu überbieten. Ein gekonnter Auftritt mit Witz, Klasse, Parodien und viel viel Musik! Das Konzept einen Abend mit hochkarätigen Bands - die sich hauptsächlich auf akustische Elemente und Instrumente beschränken - zu gestalten, war bisher mehr als erfolgreich und der Lokschuppen der "Music Academy Regensburg" war auch dieses Mal ausverkauft.

>> weiterlesen

Der Mai-Anfang im VAZ Burglengenfeld verpricht jede Menge

Der Mai-Anfang im VAZ Burglengenfeld verpricht jede Menge "Gaudi"

Auch in Burglengenfeld geht im Mai wieder rund! Im Pfarrheim versprechen die Bands in der ersten Maiwoche ein buntes Programm und vorallem viel bayerischen Humor.

>> weiterlesen

Die Regensburger Konzert-Highlights im Mai 2018

Die Regensburger Konzert-Highlights im Mai 2018

Der Mai 2018 hat viel zu bieten für das Regensburger Publikum. Angefangen mit afrikanischen Klängen, dem Besten von Tina Turner, einer kultigen 80s Hard Rock Band sowie einem Besuch von dem "Neue Deutsche Welle" Star schlechthin und hört auf mit der größten Sommer-Open-Air Schlager Party Deutschlands!

>> weiterlesen

Heimatliebe – das Festival

Heimatliebe – das Festival

Einen Super-Coup landet die Veranstaltungsservice Peter Kittel GmbH mit Verpflichtung der Künstlerin „Toksï“ für das „Heimatliebe“-Festival. „Toksï“ startet derzeit mit ihrer EP „Märchen“ in Deutschland durch und ist Garant für eine Mega-Performance der Extraklasse. Mit ihren Hits wie „Ich mag Dich nicht“ oder „Gold Digga“ trat sie bereits bei „Inas Nacht“ und „Circus Halligalli“ auf.

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung