Shakespears Schädel in Fausts Faust (Uraufführung)

Shakespears Schädel in Fausts Faust (Uraufführung)

Premiere 18.November, Theater am Bismarkplatz, 19:30 Uhr von Werner Fritsch

Eine Geisterstunde weltberühmter Theaterfiguren, die ihrem Schöpfer die Ehre erweisen: Die Zusammenkunft an Shakespeares Grab zu dessen 400.
Todestag ist der Ausgangspunkt für eine Traumreise durch den Kosmos des bis heute bedeutendsten Theaterautors der Welt. Doch wenn uns die Weltbeschreibung Shakespeares bis heute als Gleichnis für unsere Gegenwart so passend erscheint, dann ist auch das ein Zeichen dafür, dass wir nach wie vor in einer kriegerischen Welt leben und der Umschwung von einer mars- zu einer venusdominierten Welt noch in weiter Ferne liegt.
Hier kommen Faust und der Autor Werner Fritsch ins Spiel, der mit seinem weltumspannenden „Faust.Sonnengesang“- Projekt seit fast zwei Jahrzehnten in der Sprache und auf allen Kontinenten auf Spurensuche nach den erlösenden Momenten ist, die das Weiterbestehen unserer Erde gewährleisten könnten.

Werner Fritsch wuchs auf einem Einödbauernhof in der nordöstlichen Oberpfalz auf. Am Gymnasium war einer seiner Lehrer der Schriftsteller Franz Joachim Behnisch, der ihn mit Herbert Achternbusch bekannt machte. Von Achternbusch erhielt der damals 15-jährige den Rat: Schau auf deine Provinz. Fritsch hat sich stets eine produktive Nähe zur heimatlichen Oberpfalz beibehalten. Und so versammeln sich seine Sommernachts-Geister natürlich am Böhmischen Meer.
Werner Fritsch hat zahlreiche Arbeiten fürs Theater vorgelegt. Zuletzt war sein Monolog„Enigma Emmy Göring“ auf dem Spielplan. Jetzt hat er für das Theater Regensburg ein Stück für die große Bühne geschrieben. Regie führt Bernd Liepold-Mosser, dessen beachtete „FAUST“-Inszenierung auch in diesem Jahr weiterhin im Repertoire ist.

»SHAKESPEARES SCHÄDEL IN FAUSTS FAUST« (Uraufführung)
von Werner Fritsch (*1960)
Auftragswerk für das Theater Regensburg
Uraufführung am Freitag, 18. November 2016, 19:30 Uhr,
Theater am Bismarckplatz, Regensburg
Matinee am Sonntag, 13. November 2016, 11 Uhr,
Neuhaussaal, Eintritt frei

  • gepostet am: Dienstag, 25. Oktober 2016

Kultour weitere Artikel

Gerhard Eckmann ist mit „Zauberwelten natürlich anders“ in Regensburg

Gerhard Eckmann ist mit „Zauberwelten natürlich anders“ in Regensburg

Brotzeit für Ihre Seele, außergewöhnlicher Augenschmaus mit den aussagestarken Bildern geht Hand in Hand mit erholsamen, fantasievollen Lesespaß.
Der wertschätzende Naturschutzgedanke verbindet sich mit faszinierenden, modernen Märchengeschichten. Das so ganz andere Buch, und...

>> weiterlesen

Roman Ondak. Lovis-Corinth-Preis 2018 Based on True Events

Roman Ondak. Lovis-Corinth-Preis 2018 Based on True Events

In der Ausstellung Based on True Events setzt sich der Slowakische Künstler Roman Ondak (*1966) mit den aktuellen gesellschaftlichen und politischen Unwägbarkeiten auseinander.
Nach wahren Begebenheiten, verheißt der Titel der Schau, doch in unserer Welt der Fake News, alternativen und...

>> weiterlesen

Duopoli spielen ihr Jubiläumsprogramm „Spanish Mood“

Duopoli spielen ihr Jubiläumsprogramm „Spanish Mood“

Duopoli – die kleinste Big Band der Welt - kommt nach Hemau und zwar mit ihrem Jubiläumsprogramm Spanish Mood. Als das Mini-Ensemble vor über einem Jahrzehnt in Spanien entstand, war es eher ein Experiment, mit einzig zwei Blasinstrumenten den effektvollen Gesamtklang einer Big Band zu...

>> weiterlesen

Am 23. April feiert ganz Bayern den „Tag des Bayerischen Bieres“

Am 23. April feiert ganz Bayern den „Tag des Bayerischen Bieres“

Der „Tag des Bayerischen Bieres“ erinnert jedes Jahr an den Erlass des Bayerischen Reinheitsgebotes, das die bayerischen Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X. am Georgi-Tag, dem 23. April 1516, in Ingolstadt erließen. Bis heute sind Wasser, Malz, Hopfen und Hefe die einzigen Rohstoffe, die...

>> weiterlesen

Marina Furiosa – Ein Spektakel für alle Sinne

Marina Furiosa – Ein Spektakel für alle Sinne

Im April ist es endlich soweit: Der ehemalige Schlachthof erwacht aus seinem Schönheitsschlaf und präsentiert sich als neues Kongress- und Eventzentrum Regensburgs. Am 13. April um 14.30 Uhr startet der Eröffnungsreigen mit einer historischen Donauschifffahrt und Picknick an der Walhalla....

>> weiterlesen

Sing Sing – Freiheit als Prozess

Sing Sing – Freiheit als Prozess

Nach den Themen „Himmel und Hölle“, „Bahnhofslieder“ und „Freundschaft“ beschäftigt sich das neue Konzeptkonzert mit inneren und äußeren Zwängen. Die Zuschauer/innen erwartet ein unterhaltsamer und moderner Konzertabend, der – so hofft der Heart Chor – etwas mehr...

>> weiterlesen

CinEScultura – Spanisches Film- und Kulturfestival

CinEScultura – Spanisches Film- und Kulturfestival

Regensburg verwandelt sich vom 26. April bis zum 6. Mai wieder in ein Zentrum der spanischsprachigen Gegenwartskultur. CinEScultura geht mit einem starken Filmprogramm, der großartigen Flamencokünstlerin Miriam Méndez und gleich vier Kunstausstellungen in die 11. Ausgabe. Das größte Film-...

>> weiterlesen

„MärchenWeekend“ im Mehrgenerationen­haus

„MärchenWeekend“ im Mehrgenerationen­haus

Das Märchen ist eine der ältesten Literaturgattungen die wir kennen. Seit Jahrtausenden faszinieren Märchen Menschen unterschiedlichen Alters, Herkunft und Religion. Um dieser nach wie vor beliebten Gattung in ihrer Vielfältigkeit gerecht zu werden, findet dieses große Märchenfestival...

>> weiterlesen

Petra Morsbach liest aus

Petra Morsbach liest aus "Justizpalast"

Thirza Zorniger stammt aus einer desaströsen Schauspielerehe und will für Gerechtigkeit sorgen. Sie wird Richterin im Münchner Justizpalast, doch auch hier ist die Wirklichkeit anders als die Theorie. "Justizpalast" ist ein Roman über die Sehnsucht nach Gerechtigkeit, „über erregte,...

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung