Kunst im Amt: „Landschaften der Oberpfalz“

Kunst im Amt: „Landschaften der Oberpfalz“

noch bis 30.04., Landratsamt Regensburg

„Sie ist ehrlich, hat einen originellen Blick und Mut zur Farbe“, so Laudator Dr. Jürgen Sandweg über die Künstlerin Regine Herzog am Donnerstagabend bei der Eröffnung der Ausstellung „Landschaften der Oberpfalz“ im Foyer des Landratsamtes Regensburg. „Und: Sie ist eine moderne Landschaftsmalerin, die das erzählt, was wir erleben.“ Rund 50 Gäste waren auf Einladung von Landrätin Tanja Schweiger zur Vernissage gekommen, darunter der Kurator des Kunstmuseums Erlangens. Dieser fand in seiner unkonventionellen Laudatio auch dankende Worte für die Landrätin, vor allem dafür, dass sie das Landratsamt für die Kunst geöffnet hat: „Es muss keine Weltkunst sein, sondern Kunst für die Welt. Toll, dass Sie die Bildende Kunst protegieren.“

Die Hausherrin betonte in ihrer Begrüßung, dass sie mit dem neuen, von Kulturreferent Dr. Thomas Feuerer entwickelten Ausstellungsformat „Kunst im Amt“ vor allem die Menschen ansprechen wolle, die gewöhnlich nicht in Galerien anzutreffen sind: „ Hier erreichen wir ein breites Publikum, ja im Grunde die ganze Gesellschaft. Mit unserem modernen repräsentativen Foyer verfügen wir über einen Ort, der sich dank seiner architektonischen Qualität neben den `normalen´ Funktionen als Informationsstelle und Wartebereich bestens dafür eignet, Menschen mit zeitgenössischer Kunst in Kontakt zu bringen.“

Auch Regine Herzog sieht im Foyer des Landratsamtes einen idealen Ausstellungsort für ihre Bilder: „Als ich diese moderne Architektur zum ersten Mal gesehen habe, wusste ich sofort, dass meine zeitgenössischen Landschaften gut hierher passen. Die Freiheit des gedachten Außenseins findet hier im Gebäude statt. Der Blick nach außen ist ein Stück Freiheit im Amtsalltag“, so die gebürtige Oberpfälzerin. Ihre Bilder sind farbkräftig und zeigen keine Idylle, sondern Landschaften in ihrer tatsächlichen Erscheinungsform, mit allen technischen und landwirtschaftlichen „Zugaben“, die unsere sogenannte moderne Umwelt und damit auch die Oberpfalz prägen.

Die „Landschaften der Oberpfalz“ – eine Auswahl von mittel- bis großformatigen Arbeiten von Regine Herzog aus den letzten 10 Jahren – sind noch bis Ende April zu sehen. Die spannende Ausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten des Landratsamtes Regensburg besichtigt werden. Eine hochwertige Begleitpublikation ist an der Infotheke im Foyer erhältlich.

  • gepostet am: Montag, 14. März 2016

Kultour weitere Artikel

Regensburger Classic Rallye 2017

Regensburger Classic Rallye 2017

Auch in diesem Jahr freuen sich die Oldtimerfreunde in Ostbayern auf die Regensburger Classic Rallye, die seit vielen Jahren ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender ist. Bereits zum 14. Mal kommen die Liebhaber historischer Fahrzeuge aus nah und fern bei dieser besonderen Rallye auf ihre...

>> weiterlesen

REWAG-Klassik im Park & REWAG-Nacht in Blau

REWAG-Klassik im Park & REWAG-Nacht in Blau

Wie bereits im vergangenen Jahr wird auch heuer die REWAG-Klassik im Park der sanfte Einstieg in das REWAG-Kultur-Wochenende im Stadtpark.
Am Freitag, 4. August, werden auf der Bühne im Stadtpark verschiedene Ensembles mit klassischer Musik zu hören sein. Orphée-Geschäftsführer und...

>> weiterlesen

PATRIA O MUERTE

PATRIA O MUERTE

Unter dem Titel PATRIA O MUERTE zeigen die kubanischen Künstler Kelvin Lopéz und Karlos Peréz Grafik, Malerei und Objekte, die sich mit dem Land Kuba und seiner politischen Situation beschäftigen.

Die monochromen, großformatigen Malereien von Peréz basieren auf Fotografien aus...

>> weiterlesen

SCHLOSS HÖFLING

SCHLOSS HÖFLING

Das Anwesen befindet sich in privatem Besitz und ist normalerweise nicht öffentlich zugänglich. Einige Male im Jahr öffnet Schloss Höfling aber seine Tore und lädt zu kulturellen und kulinarischen Veranstaltungen ein.
Am 21.05. war die Eröffnung des Skulturenparks in Kooperation mit...

>> weiterlesen

Die jungen Wilden - Hantwerck [hantwerck]

Die jungen Wilden - Hantwerck [hantwerck]

Ein klein bisschen versteckt im Weißgerbergraben befindet sich mittlerweile seit fast fünf Jahren [hantwerck] (früher „Ton Steine Späne“), Werkstatt und Laden von Alexa Voigtlaender, Peter Voigtlaender und Ulla Niedermeier.
Dort fertigen Ulla und Alexa Gebrauchsgegenstände und...

>> weiterlesen

Dirndlalarm - Ein Kleid packt aus...

Dirndlalarm - Ein Kleid packt aus...

Raus aus dem Pott, auf zu neuen Horizonten!
Gestern noch Zuhause, heute Dahoam und morgen? Die Welt steht uns offen. Reisen,  umziehen, ausziehen, weiterziehen, fortziehen. Nun, man ist eben unterwegs und schön ist´s, wenn man ankommt. Amerika ist derzeit vielleicht nicht so...

>> weiterlesen

Peter Nowotny - Körperlandschaften Malerei

Peter Nowotny - Körperlandschaften Malerei

Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag den 5. Mai 2017 um 19:00 Uhr statt und zeigt bisher unveröffentlichte Arbeiten aus dem Frühwerk.
Der Künstler wird anwesend sein.
Die Ausstellung dauert bis zum 11. Juni 2017 in der Galerie Carola...

>> weiterlesen

Papst Benedikt - Denkmal für Regensburg 2017

Papst Benedikt - Denkmal für Regensburg 2017

Papst Benedikt hat zum Beginn seiner Amtszeit auf Benedikt von Nursia (480-547) verwiesen und dessen Bedeutung für die geistigen Auseinandersetzungen unserer Tage betont. Benedikt von Nursia ist grundlegender Bezugspunkt für die Einheit Europas und nachdrücklicher Hinweis auf die...

>> weiterlesen

„Stadt. Land. Tier. Der Farbholzschnitt in Prag um 1900“

„Stadt. Land. Tier. Der Farbholzschnitt in Prag um 1900“

Am Samstag, 8. April, findet die beliebte Ausstellungseröffnung für Kinder im Kunstforum Ostdeutsche Galerie statt. Zur Begrüßung um 10 Uhr gibt es den speziellen Kiddies-KOG-tail – dann geht es richtig los: In den Ausstellungsräumen...

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung