Fulminanter Start im DEGGINGER

Fulminanter Start im DEGGINGER

Am Abend des 31. März 2016 öffnete das DEGGINGER nach einer dreimonatigen Umbauphase nun dauerhaft seine Türen. Der Andrang war riesig. „Die Menschenmenge in der Wahlenstraße hat mich beeindruckt und bestätigt“, so Oberbürgermeister Joachim Wolbergs. „Eine der schönsten Straßen in der Regensburger Altstadt erwacht wie aus einem Dornröschenschlaf. Das DEGGINGER zieht Jung und Alt an und begeistert generationsübergreifend.“

Mit dem Projekt „Kunstbrücke“, initiiert von Werner Zapf, einem der drei Gastronomen und Verantwortlichen für die verschiedensten Veranstaltungsformate, startete das Degginger ins Eröffnungswochenende. Renommierte Streetart Künstler aus dem In- und Ausland werden in den nächsten Monaten eine Regensburger Brücke kreativ gestalten. In der Prime-Time-Show des Formats wird einmal monatlich mit Musik, Gespräch und viel Kreativität der jeweilige Künstler und sein berufliches Schaffen vorgestellt.

Hombre SUK aus Nürnberg machte am Donnerstag den Anfang. „Die Resonanz auf die erste Show mit Hombre SUK war super“, schwärmt Werner Zapf. „Vor allem unsere Moderatoren Liquid und Maniac, beide bekannte Rapper, aber auch Jakob Keller vom Theater Regensburg, sorgen für die etwas andere Form der Moderation und ziehen das Publikum schnell in ihren Bann!“

Ein vierköpfiges Team aus Industrie- und Kommunikationsdesignern mit beratender Unterstützung von Experten aus Gastronomie, Marketing und Eventkonzeption arbeitet im Workshopraum an einer geeigneten Positionierung eines Produktes der erfolgreichen Traditionsbrennerei Penninger aus dem Bayerischen Wald, in der modernen Gastronomie.

Live-Painting von Cike 1, Open Stage mit Uli Gröben, eine begeisternde Tanzperformance von Julia Leidhold mit einem großartigen schwebenden Kleid aus weißer Ballonseide von Annkathrin Selthofer, Live-Visuals von blink and remove, eine Ausstellung über die Entstehung des DEGGINGER und der Kulturmontag mit BigBand und der Kleinsten Galerie, momentan belegt von Godas Plaum Ausstellung „28 Quadrate“ – das Programm in den vergangenen vier Tagen war vielseitig, zog wie ein Magnet.

„Wir sind rundum zufrieden“, bestätigt Clustermanager Sebastian Knopp. „Großer Dank geht an die Architekten von PURE, die mit viel Einfühlungsvermögen diese Räumlichkeiten gestaltet haben. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Konzept auch weiterhin begeistern wird.“

Auch in den kommenden Tagen wartet das DEGGINGER mit einem mehr als abwechslungsreichen Programm auf.

Dienstags wird künftig einmal im Monat das Kreativforum ein Netzwerktreffen organisieren, bei dem der Austausch zwischen den zwölf Branchen im Vordergrund steht.

Am Donnerstag, 7. April 2016, findet zum Thema Frau und Beruf von 13 bis 17 Uhr eine Beratungsveranstaltung für Frauen zur Existenzgründung in der Kultur- und Kreativwirtschaft statt. Individuelle Beratungen können per Termin vereinbart werden. Am Abend folgt im Workshopraum ein informativer Austausch mit dem Clustermanager Sebastian Knopp, Vertretern des Bayerischen Zentrums für Kultur- und Kreativwirtschaft in Nürnberg, den Netzwerken und erfolgreichen Unternehmerinnen aus der Branche.

Und am 12. April startet der Architekturmarkt mit einem zweiwöchentlich wiederkehrenden, offenen Format – die Besucherinnen und Besucher des DEGGINGER dürfen gespannt sein.

  • gepostet am: Mittwoch, 06. April 2016

Kultour weitere Artikel

AFRIKA - DER SÜDEN

AFRIKA - DER SÜDEN

Eine packend erzählte Reise durch den Süden Afrikas voller Emotionen, präsentiert in brillanter 3D Projektion...

Sonntag, 7.1.18 | 17 Uhr, Antoniushaus | REGENSBURG

Dem Fotografen und Filmemacher Stephan Schulz ist etwas aussergewöhnliches gelungen: Die Über- und...

>> weiterlesen

ABENTEUER ANDEN

ABENTEUER ANDEN

Wie ist es, den kompletten Kontinent Südamerika  der Länge nach entlang der Anden auf abenteuerlichen Wegen der Länge nach zu bereisen?

Sonntag, 29.10.17 | 17 Uhr
Antoniushaus | REGENSBURG

Sie gelten als das Rückgrat des südamerikanischen Subkontinents und...

>> weiterlesen

1. Kulturherbst

1. Kulturherbst

Vom 20.10. bis zum 03.11.2017 findet erstmalig der Kulturherbst mit 7 Shows statt. Mit Veranstaltungen aus den Bereichen Konzert und Comedy, bietet er den Zuschauern abwechslungsreiche Unterhaltung. Die Eventhall Airport ist für alle Shows komplett bestuhlt.

>> weiterlesen

Trachtenkollektion Kneitinger

Trachtenkollektion Kneitinger

Pünktlich zum Beginn der Regensburger Herbstdult (25.08. – 10.09.17), und auf die Vorbereitung der Kneitinger Bockbier-Saison (Start am Do., 05.10.17), haben die Regensburger Firmen „Wirkes Dirndl & Tracht“ und die Brauerei Kneitinger sich zu einer wertvollen Zusammenarbeit gefunden.

>> weiterlesen

Von Kamerun ins Kino

Von Kamerun ins Kino

Den beschwerlichen Migrationsweg von Kamerun nach Deutschland zeichnet der Dokumentarfilm "ALS PAUL ÜBER DAS MEER KAM" nach, dessen Protagonist Paul Nkamani am 03.09. persönlich zu Gast in der FilmGalerie im Leeren Beutel sein wird, zusammen mit dem Regisseur des Films Jakob Preuss.

>> weiterlesen

"Süddeutsche Zeitung" weiter im Sinkflug

Das einstige Flaggschiff des deutschen Journalismus verliert immer mehr an Glaubwürdigkeit, Auflage und Qualität. Stattdessen gibt es allen Anschein nach seltsame Verbindungen zu abstrusen Gruppierungen von Erdogan bis zu Linksradikalen und gerade in Regensburg eine vor Fehlern strotzende...

>> weiterlesen

Anklage da!

Anklage da!

Der OB soll bei zwei Ausschreibungen gemauschelt, den Bundestagspräsidenten getäuscht und nicht nur bei der Nibelungenkaserne Bauunternehmer Volker Tretzel bevorzugt haben/Auch Roter-Brach-Weg im Visier/Vorwurf: Dafür gab es rund eine halbe Million Spenden und Rabatte von 118.000 Euro/Jahn...

>> weiterlesen

35. REGENSBURGER STUMMFILMWOCHE

35. REGENSBURGER STUMMFILMWOCHE

10.08.: KAMPF UMS MATTERHORN, das Debüt von Luis Trenker. Er verfilmte die dramatischen Ereignisse um die Erstbesteigung 1865, die die Menschen bis heute bewegen. Gestaltet wird von den Gebrüdern Teichmann & Leo Hurt (Live-Elektronik & Zither). Mit der Stumm lmkarte gibt´s...

>> weiterlesen

“artist in residence 2017”

“artist in residence 2017”

Für 2017 hat die Jury (Mitglieder des KunstvereinGRAZ) die Künstlerin Lee Jeong-Eun aus Südkorea ausgewählt. Sie wird eine raumgreifende Installation und eine Aktion auf der Donau machen.
Ein besonders wichtiges Medium in ihrer Arbeit ist das Buch – das Buch in der uralten...

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung