Finanzspritze für ein neues Leben

Finanzspritze für ein neues Leben

02.12.19.30 Uhr. Velodrom Regensburg

Manchmal klingelt im Büro des Vereins „Mütter in Not“ das Telefon und die Anruferin will einfach nur reden, sich die Last von der Seele schaffen. Dann reichen ein offenes Ohr, ein paar Telefonnummern, ein aufbauendes Wort. In den meisten Fällen braucht es allerdings auch finanziellen Beistand. Vor allem eine schnelle und unbürokratische Hilfe, wie die Vorsitzende Maria Eichhorn sagt.

Rund 70 000 Euro hat der Regensburger Verein allein im vergangenen Jahr an alleinerziehende Mütter, einige Väter und auch Familien in Not ausbezahlt. Damit wurden Miet-Kautionen hinterlegt, Küchen abgelöst, Möbel angeschafft oder die drohende Abschaltung des Stroms in letzter Minute verhindert. „Alles, was im Zusammenhang mit einem notwendigen Umzug oder dem Unterhalt einer Wohnung steht, ist unser Gebiet, auf dem wir Hilfe leisten können“, erläutert Eichhorn.

In diesem Jahr unterstützt die Benefizgala „Menschen, die bewegen“, zu der das Mittelbayerische Medienhaus am 02.12 zum zweiten Mal einlädt, das Projekt, das 1993 ins Leben gerufen wurde. Der besondere Jahresrückblick aus dem Regensburger Velodrom präsentiert wieder Menschen aus der Region, manche mehr, manche weniger prominent, die stellvertretend ihre Geschichten des Jahres 2017 erzählen. Die in der Oberpfalz verwurzelten Schauspieler Jan Hartmann und Carina Dengler sind dabei. Der Boxer Ünsal Arik, der neue Nationalelf-Koch Anton Schmaus und die Kelheimer Thermomix-Queen Corinna Wild. Der frühere Amberger Pfarrer Stefan Hirblinger wird erzählen, wie sich sein Leben verändert hat, seit er zu seiner Frau und seiner kleinen Tochter steht. Und warum auch die Hamburger Elbphilharmonie in eine Oberpfalz-Gala gehört, verrät Dominik Winterling.

Von den Problemen, in Regensburg überhaupt noch eine bezahlbare Wohnung zu finden, ist „Mütter in Not“ nur am Rande tangiert – etwa wenn es um die Frage geht, ob die Familien auch nach der Finanzspritze alleine für die Miete und die Nebenkosten aufkommen können. „Wir arbeiten sehr gut und eng mit verschiedenen Stellen zusammen“, erläutert Eichhorn. So werden verschuldete Familien an die Schuldnerberatung weiterverwiesen, das Jugendamt wendet sich mit Fällen an den Verein, der Stadtbau Regensburg hilft bei der Wohnungssuche. Der Verein finanziert sich allein über Spenden und Mitgliederbeiträge

Info: Der Kartenverkauf für die Gala am 2. Dezember um 19.30 Uhr läuft. Es sind noch Tickets für 45 Euro an der Theaterkasse am Bismarckplatz sowie bei der Tourismus GmbH im Alten Rathaus, telefonisch unter Tel. (09 41) 5 07 24 24 oder online auf der Website des Theaters Regensburg unter www.theater-regensburg.de erhältlich. Die Gala wird moderiert von Josef Pöllmann (geschäftsführender Chefredakteur der Mittelbayerischen Zeitung) und Redakteurin Marina Gottschalk. Die Showband um Geff Eisenhauer und Markus Engelstädter sorgt für Musik. Und wie es sich für eine Gala gehört, werden auch Sekt, Getränke und Fingerfood nicht fehlen.

Bildunterschrift: Manchmal fehlt Alleinerziehenden beim Neustart das Nötigste zum Leben. Dann kommt der Verein „Mütter in Not“ ins Spiel.

  • gepostet am: Montag, 13. November 2017

Kultour weitere Artikel

Körperwelten erstmals in Regensburg

Körperwelten erstmals in Regensburg

Mehr als 45 Millionen Besucher weltweit haben die faszinierende Ausstellung bereits gesehen, jetzt kommen die Körperwelten erstmals für kurze Zeit nach Regensburg! Ab Freitag, 16.02 präsentieren Plastinator Dr. Gunther von Hagens und Kuratorin Dr. Angelina Whalley ihre aktuelle Ausstellung...

>> weiterlesen

Veranstaltungen der Stadtbücherei Regensburg im Februar 2018

Veranstaltungen der Stadtbücherei Regensburg im Februar 2018

Keine Leichen im Keller
02.02. 19 Uhr. Stadtbücherei am Haidplatz. Eintritt frei

Phantastische Erzählungen aus der Schüler-Schreibwerkstatt von Barbara Krohn
Es lesen: Maria Bittner - Viona Kagerer - Amelie Schmid - Bianca Scheuerer - Valentin...

>> weiterlesen

"Peter Pan - das Musical" kommt im Februar nach Regensburg

Das im deutschsprachigen Raum erfolgreiche Theater Liberi präsentiert ein modernes Musical für die ganze Familie mit viel Humor und den mitreißenden Songs des Musikerduos Christoph Kloppenburg und Hans Christian Becker.

>> weiterlesen

Edeltraud Forster & Berit Proctor: Märchen und Geschichten zur Rauhnacht

Edeltraud Forster & Berit Proctor: Märchen und Geschichten zur Rauhnacht

Die Rauhnächte, das ist die Zeit zwischen der Thomasnacht am 21.12 und den Hl. Drei Königen am 06.01 In manchen Gebieten erstreckt sie sich allerdings über einen kürzeren Zeitraum. Grausige Geschichten bekam man in der Kindheit über die Gestalten der Rauhnächte zu hören. Hierzulande am...

>> weiterlesen

Ein Ausflug ins Winterwunderland. Winterferien-Workshop im KOG

Ein Ausflug ins Winterwunderland. Winterferien-Workshop im KOG

Ein Ausflug in das Winterwunderland im Kunstforum Ostdeutsche Galerie ist für die letzten Tage der Weihnachtsferien genau das Richtige. Bei dem zweitägigen Winterferien-Workshop am Donnerstag, 04.01, und Freitag, 05.01 tauchen die Kinder erst einmal in eine nur auf den ersten Blick ganz...

>> weiterlesen

30 Jahre Ballett mit Phing - Die Jubiläumsshow

30 Jahre Ballett mit Phing - Die Jubiläumsshow

Es ist eine beachtliche Leistung, die Sumiaty Widjaja, von ihren Schülerinnen und Schülern liebevoll Phing genannt, vorweisen kann: Seit 30 Jahren hält sie in ihrer Ballettschule ein Niveau, das in Regensburg in dieser Kontinuität einzigartig ist. Was in winzigen Trainingsräumen unter...

>> weiterlesen

Eine Nacht im Theater: „Krabaaaat

Eine Nacht im Theater: „Krabaaaat"

Das junge Theater Regensburg lädt am 05.01. zu einer Nacht ins Theater ein, einer Nacht in der Schwarzen Mühle. Die Schauspielerinnen und Schauspieler begeben sich gemeinsam mit allen interessierten Jugendlichen zwischen 12 und 18 Jahren auf die Spuren von Krabat, sie lesen aus dem Koraktor,...

>> weiterlesen

Das neue Ausstellungsjahr 2018 im Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Das neue Ausstellungsjahr 2018 im Kunstforum Ostdeutsche Galerie

Für das Jahr 2017 verzeichnet das Kunstforum einen positiven Haushalt. Die Renovierungen liefen einwandfrei und ca. 40.000 interessierte Besucher konnten vermerkt werden. „Ohne Sponsoren würde es jedoch nicht gehen“, so Maximilian Obermeier aus der Vorstandschaft. In diesem Zuge lobte er...

>> weiterlesen

Panopticon – Ein Endzeitstück über die Gegenwart

Panopticon – Ein Endzeitstück über die Gegenwart

Alle finden sie gut und alle haben Angst davor, vor der schönen neuen digitalen Welt. Die Möglichkeiten sind unendlich vielversprechend – und genauso beunruhigend. Wird uns Big Data zum Segen gereichen, oder haben wir ein Monster erschaffen? Die digitalen Heilsbringer à la Mark Zuckerberg...

>> weiterlesen

© Regensburger Stadtzeitung